ARTIKEL/TESTS / Titan Aluminium-Lüfter im Test
11.10.2002 12:00 Uhr    0 Kommentare
Vorwort

Der Titan hat mit dem Model TDF-(A)8025M12C hat einen interessanten Lüfter für das Gehäuse hergestellt, das ganz klar Case Modder ansprechen soll. An dieser Stelle möchten wir uns bei Hardwareshop4U bedanken, die uns diesen Lüfter freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben.

Lieferumfang

Zum Lieferumfang gehört neben einem Lüfter von Titan, der mit Aluminiumchassis ausgeliefert wird auch Schrauben die zur Befestigung dienen. Ausgeliefert wird der Lüfter in einer Plastikverpackung. Einen gedruckten Sicherheitshinweis sucht man vergebens. Nur auf der Rückseite der Verpackung stehen einige Informationen, die den Lüfter betreffen.

  • Titan TDF-(A)8025M12C
  • Molexstecker für Direktanschluss an Mainboard
  • 4 Befestigungsschrauben
Technische Daten
  • Hersteller: Titan
  • Modell-Bezeichnung: TDF-(A)8025M12C
  • Größe: 80x80x25mm
  • Spannung: 12 V / 0,13 A
  • Geräuschentwicklung: 25,0 dBA
  • Drehzahl: 2500 U/min
  • Fördermenge: 32.40 CFM
  • Kugelgelagert / One Ball Bearing
Ausstattung




Der Lüfterrahmen vom Titan ist vollständig aus Aluminium (außer die Rotorblätter), wodurch er relativ leicht ist. Auffällig sind bei dem Lüfter die Rotorblätter die den Chrom Effekt hervorrufen. Durch den speziellen Rahmen trägt er auch zur Kühlung bei. Die Verarbeitung des Lüfters ist insgesamt gelungen. Trotzdem muss das tolle Design des Lüfters auch etwas Kritik vertragen. Der Rahmen ist nicht immer gleich in der Verarbeitung. An manchen Stellen sieht man einfach noch zu viele Rillen (in der Aluoberfläche) die man besser machen könnte. Fährt man mit dem Finger über den Rahmen, fühlt sie sich relativ uneben an...

Praxis

Wie man auf dem beigefügten Bilder sehen kann haben wir den Lüfter nicht nur als Gehäuselüfter verwendet sondern als CPU Lüfter. Wer mehr auf das Design achtet kann den Lüfter auch als CPU Lüfter nehmen, vorausgesetzt der Passiv-Kühlblock hat gute Kühlrippen. Die Konstruktion ist sehr einfach: Man nimmt einfach einen Swiftkill schraubt ihn auf die Kühlrippen und den Lüfter auf den Swiftkill. Und so sieht es dann aus. Natürlich kann der Lüfter auch an anderen Stellen angebracht werden.

Fazit

Der Titan TDF-(A)8025M12C ist nicht nur ein sehr zu empfehlendes Produkt sondern auch ein echter optischer Leckerbissen der in jedem Gehäuse ein anderes Bild verschafft. Wie man sieht, kann man ihn ja nicht nur als Gehäuse-, sondern auch als CPU-Lüfter einsetzen. Des Weiteren gibt es den neuen Titan auch in vielen verschiedenen Größen: 62x62, 80x80, 92x92 und in 120x120 mm...

Kommentare, Fragen zum Test etc. bitte ins Forum!!!


Wer nun Interesse am neuen Titan TDF-(A)8025M12C (80x80 mm) bekomme hat, kann diesen unter anderem bei unserem Sponsor Hardwareshop4U.de, für nur 13,90 € beziehen...

Autor: siris

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikchip   #Grafikkarte   #Intel   #Lüfter   #MSI   #Notebook   #Nvidia   #Prozessor   #Radeon   #Software   #SSD   #USB 

ARCTIC Freezer 33 eSports ONE im Test
ARCTIC Freezer 33 eSports ONE im Test
ARCTIC Freezer 33 eSports ONE

Mit dem Freezer 33 eSports ONE bietet ARCTIC seit wenigen Wochen einen neuen Kühler für AMD- und Intel-Sockel an. Wir haben den Tower-Kühler im Test begutachtet.

ARCTIC BioniX Gaming-Lüfter Review
ARCTIC BioniX Gaming-Lüfter Review
ARCTIC BioniX Gaming-Lüfter

ARCTIC bringt mit BioniX eine komplett neue Serie Gehäuse-Lüfter auf den Markt und wir haben uns die neuen Modelle mit 120 und 140 mm im Test angesehen. Mehr dazu in unserem Review!

10 CPU-Kühler von 6 Herstellern im Test
10 CPU-Kühler von 6 Herstellern im Test
10 Tower-CPU-Kühler

Prozessoren werden zwar immer effizienter und verbrauchen weit weniger Energie als vor Jahren, doch ist eine Kühlung immer noch essentiell. Wir haben 10 aktuelle CPU-Kühler getestet.

Coollaboratory Liquid Ultra im Praxistest
Coollaboratory Liquid Ultra im Praxistest
Coollaboratory Liquid Ultra

Hersteller Coollaboratory ist bereits schon seit längerer Zeit für seine Flüssigmetallpasten bekannt. Nach der Liquid Pro stellt man mit der Liquid Ultra nun die neuste Generation vor.