ARTIKEL/TESTS / 2 GHz Centrino-Power: Asus A3800G Review
Benchmarks: Umwandlung

XMPEG 5.03

Zu Beginn unseres Video-Parcours musste XMPEG die von einer DVD stammende und 302 MB große vob-Datei für uns nach bekanntem DivX 5.11 Standard umwandeln. Die Tonspur ließen wir dabei außenvor und konzentrierten uns voll auf die Bearbeitung der Videospur. Als Ergebnis der Prozedur erhielten wir einen 34 MB messenden DivX-File.


.vob zu DivX 5.1
Intel Pentium M 755 (Dothan)
4:11
Intel Pentium M 735 (Dothan)
4:25
Intel Pentium M 1,6 GHz (Banias)
6:14
Angaben in Minuten (weniger ist besser)


MainConcept MPEG Encoder 1.4.2

Die vorhandene 34 MB große DivX-Video-Datei wird nun vom bekannten AVI-to-MPEG Encoder von Entwickler MainConcept ins MPEG2-Format portiert (PAL). Dieser Encoder besitzt volle HyperThreading-Unterstützung, was bei diesem Test jedoch nicht viel bringt, da der Pentium M nicht über HT verfügt.


DivX 5.11 zu MPEG2 (PAL)
Intel Pentium M 755 (Dothan)
6:32
Intel Pentium M 735 (Dothan)
7:04
Intel Pentium M 1,6 GHz (Banias)
7:29
Angaben in Minuten (weniger ist besser)


FlasKMPEG 0.60

Nachdem wir mit XMPEG den von der DVD stammenden vob-Streifen in DivX 5.11 und anschließend mit dem MPEG Encoder ins MPEG2-Format umgewandelt haben, muss FlasKMPEG 0.60 den File nun zurück in DivX 5.11 zaubern. Bei der Umwandlung der MPEG2-Datei haben wir ebenfalls auf die Bearbeitung der Audiospur verzichtet. Wie schnell die einzelnen Prozessoren, mit passendem iDCT, ihre Aufgabe lösen konnten, sehen sie im Diagramm.


MPEG2 zu DivX 5.11
Intel Pentium M 755 (Dothan)
4:02
Intel Pentium M 735 (Dothan)
5:07
Intel Pentium M 1,6 GHz (Banias)
5:32
Angaben in Minuten (weniger ist besser)


LAME 3.94b

LAME ist einer von vielen zahlreichen MP3-Encoder, mit denen man einfach und schnell Wave-Audio-Dateien in das komprimierte MP3-Format konvertieren kann. Zum Einsatz kam eine kompilierte Konsolen-Version, die sich perfekt durch Parameter steuern lässt. Mit höchster Qualität umgewandelt (-q 0), erhalten wir eine 128 KBit joint-stereo MP3-Datei. Folgend die Dauer der Berechnungen im Detail.


Wav zu MP3 (HiQ)
Intel Pentium M 755 (Dothan)
7:25
Intel Pentium M 735 (Dothan)
8:04
Intel Pentium M 1,6 GHz (Banias)
8:55
Angaben in Minuten (weniger ist besser)

Autor: Philip Timons
Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test
Razer Blade Stealth 13 Modell 2020 im Test
Razer Blade Stealth 13 2020

Mit der Blade Stealth 13 Familie bietet Razer schlanke Ultrabooks auf Basis von „Ice Lake“ an. Wir haben uns die aufpolierte Modellvariante 2020 mit Full-HD 120-Hz-Display und hochwertigen Komponenten im Test angesehen.

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!