Brauche Tips zum Rechner leiser machen

  • Moin Jungs,


    nachdem mir nun einige davon abgeraten haben den Rechner leistungsmäßig aufzurüsten habe ich mir nun ein schickes Silentmaxx ST11 pro Gehäuse zugelegt und bin entschlossen, den Rechner statt schneller lieber etwas leiser zu machen.


    Konkret sind da noch folgende Lärmquellen vorhanden:


    2 x WD Raptor (da hatte ich schon 2 x Scythe Himuro in´s Auge gefasst)
    1 x Geforce 8800GTX
    1 x Core 2 Duo


    Netzteil ist bereits leise genug.


    Ich will nun nicht unbedingt Unsummen ausgeben daher wären Tips wie´s preisgünstig geht bevorzugt. (Also nix mit Wasserkühlung und Kühlern jenseits der 50 €....


    Jemand Ideen dazu ?


    Danke!

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Generell kann man sagen große Luefter bei niedriger Drehzahl sind genauso effizient wie kleine bei hoher.


    Sprich große Luefter langsam (leise) tuns auch.


    Viel kannst du auch rausholen, wenn du dir einen Luftstrom durchs ganze Case planst.

    Der, der seine Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.


    i5 3570k @4100 | EVGA 980Ti @1240 | G7 & MX518 | Iiyama ProLite 26" | Wasserkühlung


    Dieser Beitrag wurde 138 mal editiert, zum letzten Mal von Woflgang Schäuble am 05.10.2046 17:16.

  • Jupp, 2 x 120mm Scythe Lüfter mit 500rpm sind bereits da. Noch habe ich den Rechner auch nicht umgebaut, vielleicht reicht ja das Silentmaxx Gehäuse + die beiden Scythe Lüfter schon. Die meisten Gedanken mache ich mir da noch wegen der beiden Platten, die sind schon sehr laut und lassen sich auch nicht ohne weiteres "dämmen" da sie gleichzeitig recht warm werden...

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • was für nen CPU-Kühler hast du denn?


    hier kann ich den Xigmatek S1283+ leisen 120er Lüfter empfehlen :)


    desweiteren kannst du auf die 88GTX nen TR HR-03 packen+ ebenfalls leisen Lüfter :)

    My Sig is back from the holidays ;D


    Intel e8200@3,6Ghz
    ASUS P5Q-E
    <mushkin 4GB XP2-6400 White HS
    HD3870

  • Hallo,


    als CPU Lüfter habe ich den normalen boxed Kühler von Intel. Hier dachte ich ggf. an einen Arctic Cooling Freezer. Der ist billig (~ 12,- €) und soll wohl recht leise sein. Da ich onehin nicht übertakte hat der wahrscheinlich auch relativ wenig zu tun.


    Und auf der Grafikkarte habe ich auch den Standard-Kühler, wobei der wie Bigwhoop schon sagte von Hause aus relativ leise ist. Ich werde heute Abend erstmal meinen Rechner in das neue Gehäuse umbauen und dann mal schauen wie viel Lärm tatsächlich noch über bleibt.


    Gruss

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Mahlzeit,


    sooo, Rechner ist jetzt umgebaut und ich bin schwerstens begeistert!


    Subjektiv hat sich die Lautstärke um 90% verringert. Es ist wirklich ein Hammer was dieses gedämmte Gehäuse bringt!


    Die beiden Raptoren wurden wie folgt entschärft:
    5,25" Rahmen aus Holz gebastelt, zwischen Rahmen und Gehäuse zwei Streifen aus dickem Velour-Teppich zur Entkopplung angebracht, zusätzlich noch zwischen Rahmen und Platten ebenfalls zwei Streifen aus selbigem Teppich zur Entkopplung angebracht.


    Fazit:
    Lüfter kaum noch wahrnehmbar, Platten lediglich bei starkem Zugriff
    noch gaaaanz dezent zu hören.


    Einzig bei den Temperaturen bin ich mir nicht sicher. Nach 1,5 Stunden wildem Defrag haben die beiden Raptoren um die 60 Grad. Ist das noch in Ordnung ???


    Gruss

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Puh ist schon recht warm.. meine Platten haben max. 32°, aber obs bei dir jetzt schaedlich ist, kann ich dir nicht sagen.



    Aber immerhin scheinst du ja begeistert von der Lautstaerke :)

    Der, der seine Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.


    i5 3570k @4100 | EVGA 980Ti @1240 | G7 & MX518 | Iiyama ProLite 26" | Wasserkühlung


    Dieser Beitrag wurde 138 mal editiert, zum letzten Mal von Woflgang Schäuble am 05.10.2046 17:16.

    Einmal editiert, zuletzt von Caliban ()

  • Update:
    60 Grad sind defintiv sogar für die Raptoren zuviel. :( Wer lesen kann ist klar im Vorteil, technisches Datenblatt von WD sagt max 55° im Betrieb.... meine waren bei 63°.... :o


    Ich habe nun meinen selbstgebastelten Rahmen soeben um einen alten 80mm. drehzahlgeregelten ArcticCooling Lüfter erweitert... immer noch kaum hörbar... mal schauen ob der es schafft die Temperaturen unter 55° zu halten... ansonsten muss ich mir was anderes einfallen lassen... x(

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

    Einmal editiert, zuletzt von lazyfruit ()

  • Update 2:
    Moin Jungs. Nachdem mein Rechner nun die ganze Nacht per Script Dateien
    hin und her geschoben hat und ein 3D Mark in Endlosschleife lief hatte ich
    dann am morgen folgende Temperarturen:


    - Festplatten 53° (mit aktivem Lüfter)
    - CPU 62° (Last)
    - Grafikkarte 88° (Last)


    Alle Temperaturen sind damit zwar relativ hoch aber noch im grünen Bereich. Dazu kommt dass ich keinerlei Gehäuselüfter einsetze sondern lediglich der Netzteillüfter etwas warme Luft aus dem Gehäuse saugt.


    BigWhoop : Ja, das Bodenbelüftungs-Kit ist aber mit über
    30,- € schon ziemlich happig.


    Ich werde mir heute in der Mittagspause einen 120er Lüfter besorgen, hab´ noch eine temperaturgeführte Drehzahlregelung von Thermaltake zuhause liegen. Den 120er werde ich dann schön auf Silikon-Polster in den Boden des Gehäuses plazieren. Dadurch dürften die Temps durch das permanente zuführen von frischer Luft nochmal um 3-5° runter gehen und damit bin ich dann vollends im grünen Bereich.


    Gruss

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Festplatten aktiv zu kühlen hat keinen Wert und wirkt sich auch nicht auf die Lebensdauer aus.


    Wer ein leises System will, der muss sich von aktiven Komponenten trennen. Ich würd bei der Festplatte anfangen und das zurückbauen.


    Deine Temperaturen sind völlig ok, für was willst du die noch weiter drücken und zusätzliche Lärmquellen einbauen ?

    Battles are won by slaughter and maneuver. The greater the General, the more he contributes in maneuver, the less he demands in slaughter. - Winston Churchill


    "You don´t burn out from going too fast. You burn out from going too slow and getting bored."
    - The late Cliff Burton


    software is like sex, it's better when its free

  • Mahlzeit,


    zu den Platten:


    Ich denke mal bei der Lebensdauer wird zumindest davon ausgegangen dass die Platten innerhalb ihrer Spezifikation betrieben werden (max 55°). Bei mir hatten sie aber 63° was lt. Spez. zu hoch ist, also wenn ich´s zurück baue dann liegen sie wieder über 55° und damit außerhalb ihrer Spezifikation.


    zu den Temperaturen:


    Ja, diese sind alle noch völlig i.O. Allerdings steht der Rechner zur Zeit
    in meinem Arbeitszimmer im Keller bei einer Raumtemperatur von 19° C.


    Wenn die Raumtemperatur um 5° steigt ist davon auszugehen dass auch
    die restlichen Temperaturen um min. 5° ansteigen womit zumindest die Platten wieder außerhalb der Spezifikation laufen.


    Die Termaltake Steuerung hat über die automatische Regelung hinaus noch einen Ein/Ausschalter. Daher kann ich den 120er Lüfter auch einfach ausschalten und nur bei Bedarf zuschalten.


    Gruss

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Habe mir jetzt einen 120er Lüfter von Scythe besorgt. Läuft mit 800 upm und dürfte somit schon von Hause aus fast unhörbar sein. Die Lüftersteuerung regelt ihn evtl. noch weiter runter und damit ist er dann wahrscheinlich absolut unhörbar.

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Was festplatten betrifft, ich frag mich immer wieder warum ihr diese 3,5" heizernde klötze in eure rechner verbaut während eine 2,5" das gleiche macht?


    Ja. Auf den ersten blick nimmt man immer wieder den preis,
    Da kommt die aussage, 3,5" sind Billiger u. 2,5" sind teurer.


    Das man aber bei diese schwachsinnigen 3,5" zusäzlichen külung und Dämmungskram dazu kaufen muss und zum schluss kostet eine 3,5" gesammt kül- dämm- und entkopelung zubehör zubehör kram genau so fiel wie eine platzsparende küle, leise u. wibrationarme 2,5", denkt keiner. :lol:


    Zum beispiel, bevor ich 50 EURO ausgebe für eine 1000 GB Platte in 3,5" + Brülende lüfter zum Abkülen 20 EURO + Entkoppelung einrichtung etwa 10 bis 20 EURO (GESAMT 80 bis 90 EURO + / - ) da lieber kaufe ich für 89,90 EURO eine 2,5" Festplatte was auch 1000 GB hat, bezahle das gleiche geld und kann mir den gesammte zubehör schrott ersparren, habe dabei auch noch merhr platz im rechner und weniger brülende lüfter was mir den rechner in ein staubsauger mutieren. :)

  • wer behauptet das die 2,5" Schlechter sind?
    die Marktstrategen was ihr gerümpel verticken wollen?


    Es gibt 2,5" mit ab 7200 rpm was verdammt schnell sind und wesentlich besser alls die 3,5" klözen. das sag ich dir nicht nur anhand von irgendwelche berichte sondern aus eigene erfahrung.


    In mein alltagsrechner Enzo Ferrari HTPC hab ich eine Platte mit 7200 rpm. Um das system zu Booten brauch das ding nicht mehr alls max 15 Sekunden.
    Wen ich mit den teil loßlege im bereich video rendering /video bearbeitung, geht das teil ab was das zeug hält. Videodaten ab 6 GB werden in null komma nichts bearbeitet wesentlich schneller alls wen eine 3,5".


    Im Neuen projekt Hummer H1 AMD OFF ROAD PC habe ich eine 2,5" Hitachi auch mit 7200 rpm und auch wen der kasten ein 300er sempron single kore hat und nur 512 MB RAM, auch der brauch nicht mehr alls 15 Sekunden um zu booten.


    Das die 2,5" für rütteleinsatz bestimmt sind in notebooks ganz zu schweigen und damit in ein normalen rechner einiges aushalten und meistern bedenkenlos ein FAHRENDEN PC mit Einzelradaufhänung wie der Hummer. Mach mal das mit eine 3,5" und bin mal gespannt wie lange es dauert bis das teil beschädigt im Müll landet.


    achte mal wo Hier die Festplatte montiert ist:


    [Blockierte Grafik: http://i54.tinypic.com/2ltg3dd.jpg]


    zwischen den Rädern ist das 400 Watt NT. Da siheste welche grössenordnung da ist und danach ich per RC Hansteuerung mit den teil Herumspiele / Fahre, bootet der Rechner (wie gesagt) in 15 Sekunden. Mach mal das nach mit eine 3,5" :lol:


    Die oben Dargestellten 1000 GB sind alls Beispiel. Für ein System reichen allemal 120 GB und die Kosten peanuts auch bei eine schnelle 2,5" mit 7200 rpm. eine platte wo das system leuft muss nicht immer die Marktlimmit von XXXXX TB Haben, oder?