Schonmal eine Sauna gebaut?

  • Einfach ist ja auch relativ. ;D


    Für den "Kasten" selbst solltest du zumindest keine zwei linken Hände haben. Der Kommt einfach in einzelnen Brettern mit nem riesigen Sack voll Schrauben.


    Also Akkuschraubner mit min. 1 Wechselakku ist pflicht!


    Daraus macht du dann im "Blockhausstil" dein Saunahäuschen.


    Kniffeliger wird es da schon beim Stromanschluss.


    Je nach Größe braucht man da 400V Drehstrom. Und den musst du dir ohne FI-Schutzschalter (hat was mit der Feuchtigkeit im Ofen zu tun) direkt vom Sicherungskasten zur Sauna legen.


    Dort wird dann Temperaturfühler, Ofen, Überhitzungsschutz und Saunalicht verdrahtet.


    Also wenn das Ding im Garten stehen soll gut überlegen wie das anzuschließen ist.


    Ansonsten war es einfach. Bei Freunden jedoch im Keller und nicht im Garten. :)

    Meine System:
    Intel X58||Core I7-950||Geforce 970GTX||OCZ DDR3-1600 3x6GB||
    Creative SB-Z||Samsung 850 EVO 120GB (SATA3)||WD-RED 3TB (SATA2)||Seagate Barracuda 320GB (SATA2)||Logitech G700s ||Logitech G910

  • Zitat

    Original von TooHardForMe
    Ist das nicht gefährlich, wenn man einfach so auf den FI verzichtet?


    In den meisten Häusern gibt es die Dinger bis heute nicht...


    Ein FI soll ja die Fälle von tödlichem Stromfluss verhindern in denen der Mensch durch falsch fließenden Strom (FI) durchflossen wird wie z.B. Fön in Wanne usw.


    Bei einem ordnungsgemäß angeschlossenen Saunaofen dürfet dieser Fall jedoch nie auftreten.
    Da 1. Die stromführenden Leiter nicht berührt werden können und 2. wenn diese durch Kabelbruch oder andere Fehler mit dem (geerdeten und metallischen) Gehäuse ein leitende Verbindung eingehen, dann hauts dir eh sofort die "normale" Sicherung raus.


    Wie schon beschrieben ist ein FI am Saunaofen eher kontraproduktiv, da Feuchtigkeit im Ofen zu minimalem (als solches erst einmal unproblematischem) Kriechstrom führen kann, der aber ggf. ausreicht den FI zum Auslösen bewegt (meist schon bei 30mA).



    Neudeutsch heißen die Dinger übrigens jetzt RCD, von engl. Residual Current Device. :)

    Meine System:
    Intel X58||Core I7-950||Geforce 970GTX||OCZ DDR3-1600 3x6GB||
    Creative SB-Z||Samsung 850 EVO 120GB (SATA3)||WD-RED 3TB (SATA2)||Seagate Barracuda 320GB (SATA2)||Logitech G700s ||Logitech G910

  • Hallo,


    hast du schon deine Sauna erstellt? Zuerst brauchst du eine Unterlage für deine Sauna, wie zum Beispiel ein Gartenhaus. Vor kurzem habe ich ein Gartenhaus online bestellt und kann sagen, dass die Qualität ganz hervorragend ist.


    Auf http://www.gartenhaus.de/gartenhaus-konfigurator.php kannst du ein Gartenhaus für eine Sauna bestellen, du kannst alles in ihrem Konfigurator einsetzen wie zum Beispiel die Gesamttiefe des Gartenhauses, Wandstärken, Schleppdach und mehr. Somit wird dein Gartenhaus nach Maß erstellt und zur deiner Eingangstür geliefert.


    Ein Zitat von Gartenhaus - "Gerade dann, wenn Sie Ihr Gartenhaus für verschiedene Zwecke nutzen wollen, bietet sich ein Bau nach Maß an. Sie möchten den vorderen Teil des Hauses als Partyraum nutzen, hinten aber trotzdem genügend Platz für Geräte haben? Dabei kann eine effiziente Raumnutzung genauso unterstützen wie eine separate Tür im hinteren Bereich."


    MfG