NEWS / Intel 3 Series Chipsätze gehen offiziell an den Start
05.06.2007 18:45 Uhr    0 Kommentare

Auf der diesjährigen Computex in Taiwan stellte Intel die neuen Intel 3 Series Chipsätze (Codename: Bearlake) vor. Erste Mainboards auf Basis des neuen Intel P35 Chipsatz sind bereits seit wenigen Wochen erhältlich und der offizielle Startschuss ist seitens Intel nun auch gefallen.

Die neuen Intel 3 Series Chipsätze ermöglichen für heutige PCs eine Reihe innovativer Leistungsmerkmale wie höhere Performance, Wiedergabe hochaufgelöster Videos und die Integration neuer Speichertechnologien, die wertvolle Daten noch besser schützen können, so Intel in seiner heutigen Pressemitteilung.

Die neuen Chipsätze unterstützen dabei nicht nur den aktuellen DDR2-Standard mit bis zu 800 MHz (offiziell), sondern sind auch DDR3-kompatibel (bis zu 1333 MHz). Auch PCI Express 2.0 ist für die Intel-Neulinge kein Problem. Zudem sind die neuen Chipsätze auf die Unterstützung des Intel Turbo Memory (Codename: Robson) ausgelegt, der kürzere Ladezeiten für bestimmte Anwendungen und ein schnelleres Booten ermöglicht. Zu den Intel 3 Series Chipsätzen gehören auch Versionen mit integrierter Grafikfunktionalität. Sie tragen die Bezeichnungen G33 und G35 Express und werden über die Intel Clear Video Technologie verfügen, die unter anderem HDMI (High Definition Media Interface) unterstützt. Der G35 Chipsatz verfügt außerdem über integrierte Hardware-Unterstützung von DirectX 10. Intel High Definition Audio bis Version 7.1 sorgt für kinogleiche Surround-Tonqualität. Die Intel Quiet System Technologie hilft dabei, die Geräuschentwicklung des Systems zu senken, und ermöglicht so einen weiterhin hochleistungsfähigen, aber wesentlich leiseren PC.

Die Intel G33 und P35 Express Chipsätze werden bereits seit April an Kunden ausgeliefert und sind ab jetzt offiziell verfügbar. Die Chipsätze Q33 und Q35 Express werden bereits jetzt noch vor ihrer Markteinführung in Q3/2007 an OEMs und ODMs ausgeliefert. Der Intel G35 Express und der High-End Chipsatz Intel X38 werden innerhalb der nächsten 90 Tage an OEMs und ODMs geliefert.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.