NEWS / Das Asus Studentenprogramm geht in die nächste Runde
02.11.2007 12:30 Uhr    0 Kommentare

Asus setzt sein Studentenprogramm auch im Wintersemester 2007/2008 fort. Das Programm „Asus for Students“ bietet Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern eine ganze Reihe an ausgewählten Asus Produkten zu attraktiven Sonderkonditionen an. Ob Einsteiger-Notebooks, Gaming-Maschinen oder seit neuestem auch PDAs und Smartphones, eine große Auswahl unterschiedlicher Asus-Serien sind für Studenten besonders günstig zu erstehen. Als Sonderaktion gewährt Asus Studenten ab sofort und bis einschließlich 15. Dezember auf Notebookmodelle aus der U-Serie, W-Serie, S-Serie, F9-Serie sowie G-Serie besondere Rabatte.

Ab November bringt Asus das exklusive Studentennotebook F8SA auf den Markt. Das 14 Zoll Notebook soll durch sein Innenleben wie den leistungsstarken Intel Core 2 Duo Prozessor T7250 und der große 160 GB Festplatte bestechen. Das F8SA ist mit seinen 2,4 Kilogramm leicht zu transportieren und soll somit der ideale Begleiter in Hörsälen und Seminarräumen sein. Zum ersten Mal ermöglicht Asus zum kommenden Semester zudem den günstigen Kauf von Handheld Produkten. So sind das Smartphone P526 sowie der PDA A696 für Studenten zu besonders günstigen Konditionen erhältlich. Damit sich jeder Student individuell beraten lassen kann, startet Asus zum Semesterbeginn in Kooperation mit dem Universitätsmagazin Unicum eine Studenten Roadshow an 10 deutschen Universitäten. Direkt auf dem Campus können sich die Studenten an unterschiedlichen Asus Produktinseln das Studentenportfolio ansehen und testen.

Interessierte Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter können sich an alle autorisierten Fachhändler wenden, um die günstigen Sonderkonditionen zu erhalten. Als Berechtigungsnachweis dient der gültige Studentenausweis, die Immatrikulationsbescheinigung bzw. Mitarbeiterausweis. Alle Informationen, Roadshowtermine und Bezugsquellen finden sich auf der Asus Studentenwebseite: Studentenprogramm

Asus F8SA-4S017C – “Exklusives Design Studentennotebook”

  • 14,1 Zoll TFT (WXGA+ 1440 x 900 High Resolution Glare Type Colour Shine Display)
  • Intel Core 2 Duo Prozessor T7250 (2,0 GHz, 800 MHz FSB, 2 MB L2 Cache)
  • 2048 MB DDR2-667 (2x 1024 MB)
  • ATi Mobility Radeon HD 2600 512 MB VRAM (HyperMemory bis zu 1280 MB)
  • 160 GB HDD SATA 5.400 U/min
  • WLAN 802.11n (802.11a/b/g/n), Bluetooth 2.0 +EDR
  • Fingerprint Sensor
  • Akku / Netzteil: 6 Zellen Li-Ion 4800mAh / 90 Watt
  • Betriebssystem: Microsoft Windows Vista Home Premium (OEM)
  • Gewicht: ca. 2,4 kg
  • Sonderpreis: 1.199 Euro

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.

INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.