NEWS / Asus präsentiert mit Eee TOP einen Touchscreen PC
28.10.2008 17:30 Uhr    0 Kommentare

Mit der Eee Top ET16 Serie stellt Asus eine Desktop PC Reihe vor, deren Modelle alle Komponenten im Touchscreen Display-Gehäuse vereinen. In Deutschland und Österreich werden zunächst zwei Varianten erhältlich sein, der Eee Top ET1602 und ET1603. Der 15,6 Zoll Bildschirm des Eee Top ist berührungsempfindlich und kann wahlweise mit dem Finger bzw. einem Stift oder über die mitgelieferte externe Tastatur und Maus bedient werden. Für eine einfache und intuitive Bedienung sorgen die gewohnte Windows XP Benutzeroberfläche sowie vorprogrammierte Menü "Buttons". Über diese "Buttons" kann der Nutzer schnell auf gängige Funktionen wie die täglichen Office-, Entertainment- oder Internet-Anwendungen zugreifen.

Der PC lässt sich mit einem praktischen Tragegriff, der auch als Halterung für die externe Tastatur genutzt werden kann transportieren. Der Stromanschluss, vier USB- und drei Audio-Schnittstellen sowie der Gigabit-LAN Port sind für den Betrachter nahezu unsichtbar an der Rückseite des 15,6 Zoll Slim Displays angebracht. Zusätzliche Merkmale wie zwei weitere seitliche USB Ports, der Intel Atom Prozessor, die 160 GB große Festplatte, 1 GB Arbeitsspeicher und je nach Modell integrierte bzw. diskrete ATi Mobility Radeon HD3450 Grafik runden das All-in-One Paket ab. Als Betriebssystem nutzt der Eee Top Microsoft Windows XP Home und integriert zudem die innovative Express Gate Funktion. Dabei handelt es sich um ein Mini Linux-Betriebssystem, das den Zugriff auf wichtige Anwendungen wie Webbrowser, Instant Messaging oder die Fotoverwaltung innerhalb von nur sieben Sekunden ermöglicht, ohne das System booten zu müssen.

Asus Eee TOP

Asus Eee TOP

Über den Windows Easy Mode können die wichtigsten und am häufigsten genutzten Anwendungen per Fingertipp auf ein entsprechendes Menü-Icon angesteuert werden. Dazu gehört unter anderem Eee Memo, ein Notizzettel Programm, mit dem Memos, Notizen oder To-Do Listen aufgeräumt und platzsparend auf dem Desktop gespeichert werden können. Der SoftStylus ermöglicht es dem Anwender, Texte direkt über den Touchscreen ohne eine externe Tastatur einzugeben. Dabei erkennt der Eee Top die Handschrift und konvertiert diese automatisch. Wahlweise können die PC Anwender die Texte zudem über eine virtuelle, auf dem Touchscreen dargestellte Tastatur eintippen. Auch das Surfen im Internet ist ohne Computermaus möglich. Dafür sorgt der Web-Browser "Opera Touch", der unter anderem Drag-and-Drop Funktionen sowie "Speed-Dialing" unterstützt. Die "Speed Dialing" Funktion zeigt häufig besuchte Webseiten in einer Vorschau an und erlaubt so einen bequemen Aufruf der entsprechenden Seite. Zudem kann der Nutzer einfach und mit wenigen Klicks praktische Widgets erstellen. Damit erscheinen Bildergalerien oder RSS Feeds als Mini-Programme auf dem Desktop.

Ausgestattet mit WLAN 802.11b/g/n erweist sich der Eee Top als verbindungsstark und ermöglicht überall im Haus einen schnellen Internetzugang. Des Weiteren kann der Nutzer über die 1,3 Megapixel Web-/Videokamera und das eingebaute Mikrofon Videokonferenzen abhalten. Über dieses Netzwerk kann jeder Benutzer drahtlos drucken, im Web Surfen oder Musik runterladen und auf der Stereoanlage abspielen. Die Multimedia Inhalte werden dabei auf dem Widescreen Slim Display im 16:9 Format mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten wiedergegeben. Eine besonders reale Darstellung soll die Eee Splendid Video Intelligence Technologie ermöglichen, die Farben, Helligkeit, Kontrast und Bildschärfe für das menschliche Auge optimieren soll. Für einen kristallklaren Sound soll die High-Definition Audiokarte, zwei integrierte Stereolautsprecher und das SRS TruSurround HD Premium Sound System sorgen. Darüber hinaus läuft der Eee Top mit 26 db angenehm leise und erzeugt beim Spielen oder DVD Schauen im Wohnzimmer keine störenden Nebengeräusche.

Spezifikationen Asus Eee Top ET1602 und ET1603

  • Display: 15,6" (Auflösung: 1.366 x 768) Single Touch Screen (erlaubt Input via Fingertipp oder Stift)
  • CPU: Intel Atom N270 Prozessor
  • Chipsatz: Intel 945GSE
  • Arbeitsspeicher: 1 GB DDR2 RAM
  • Festplatte: 160 GB SATA2, 5.400 UPM
  • Grafik: Integriert bei Eee Top ET1602, ATi Mobility Radeon HD 3450 bei Eee Top ET1603
  • Kommunikation via Ethernet: 10/100/1000 MBit/s integriert
  • WLAN 802.11 b/g/n integriert
  • Integrierte 1.3 Megapixel Web-/Videokamera
  • High-Definition Audio, 2 Stereolautsprecher, SRS TruSurround HD Premium Sound System und Mikrofonanschluss integriert
  • Schnittstellen: 6x USB 2.0, 3x Audio für 5.1 Kanäle (Mikrofon, Line-in, Line-out), Kartenleser
  • Akku: integriert bei Eee Top ET1603 (Eee Top ET1602: kein Akku)
  • Gewicht: 4,3 kg (Eee Top1602), 4,4 kg (Eee Top ET1603)
  • Betriebssystem: Microsoft Windows XP Home mit Express Gate
  • Maus und Tastatur im Standard Lieferumfang enthalten
  • Abmessungen: 407,4 x 339,55 x 42,5 mm
  • Farben: weiß und schwarz

Der Eee Top ET1602 und Eee Top ET1603 sind ab Ende November in Deutschland und Österreich verfügbar.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.