NEWS / ASUS präsentiert zwei neue All-in-One PCs
03.09.2011 11:30 Uhr    0 Kommentare

Die All-in-One Serie von ASUS bekommt mit dem All-in-One PC ET2410INTS-B010C und dem All-in-One PC ET2410INTS-B009C Zuwachs. Die beiden All-in-One PCs mit 23,6 Zoll großem Multitouch-Bildschirm präsentieren sich im neuen und schlanken Look. Beide neuen ASUS All-in-One Modelle mit einen 23,6 Zoll großem Multitouch-Bildschirm sind mit den Intel Core Prozessoren der zweiten Generation (Sandy Bridge) ausgestattet. Der ASUS All-in-One PC ET2410INTS-B010C arbeitet mit dem Intel Core i5-2400S Prozessor, die ET2410INTS-B009C Variante kommt mit einer Intel Core i3-2100 CPU. Komplettiert wird die Ausstattung mit einer Nvidia GeForce GT 540M Grafik und 6 GB bzw. 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher. Beide Modelle verfügen über eine 1.000 GB großen SATA Festplatte.

Für eine außergewöhnlich Optik thront das Gehäuse der ASUS All-in-One PCs auf einem stabilen Metallfuß. Die Bedienknöpfe sind direkt in den Rahmen eingelassen. Seitlich in das Gehäuse integriert sind die Ein- und Ausgabe Schnittstellen. Für eine bequeme Bedienung sorgt das Multitouch-Display. Programme lassen sich per Fingertipp aufrufen und Bilder oder Webseiten können beliebig mit zwei Fingern verkleinert bzw. vergrößert werden. Besonders komfortabel lässt sich auch durch Antippen des Bildschirms auf Webseiten nach oben und unten scrollen. Zudem kann der Anwender durch seitliches "Wischen" mit den Fingern auf dem Bildschirm einfach auf die vorige Webseite springen.

Beide ASUS All-in-One PCs sind mit dem DTS zertifizierten ASUS SonicMaster Soundsystem ausgestattet, das ein neues Audio-Vergnügen versprechen soll. Die in das Gehäuse integrierten Lautsprecher sollen einen kristallklaren Sound ohne Verzerrungen bieten. Zudem besteht die Option, an die All-in-One PCs einen externen Subwoofer anzuschließen. Ebenfalls mit an Bord beim ASUS All-in-One PC ET2410INTS-B010C und ASUS All-in-One PC ET2410INTS-B009C ist eine integrierte TV-Funktion samt Videorecorder. Die Time Shift Funktion erlaubt es, jederzeit vor und zurück zu spulen oder auch den Film zu stoppen und später anzusehen. Der Elektronische Programm Guide (EPG) erleichtert die Programmauswahl. Darüber hinaus verfügt der ASUS All-in-One PC ET2410INTS-B009C über einen DVD-Player, der ASUS All-in-One PC ET2410INTS-B010C zudem über ein DVD-Brenner und einen Blu-Ray-Player. Eine hochwertige TV-Fernbedienung rundet die umfangreiche Ausstattung ab.

Spezifikationen ASUS All-in-One PC ET2410INTS-B010C

  • Display: 59,9 cm / 23,6 Zoll (Full-HD, Auflösung: 1.920 x 1.080), Multitouch, Glare Type Display, LED Backlight
  • CPU: Intel Core i5-2400S Prozessor der zweiten Generation (2,50 GHz, Intel Turbo-Boost 2.0, 6 MB L3 Intel Smart-Cache) mit 4 Kernen
  • Chipsatz: Intel H61
  • Grafik: Nvidia GeForce GT 540M mit 1 GB DDR 3 RAM
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Home Premium 64-Bit (OEM)
  • Laufwerk: Tray-In Blu-Ray-Player / DVD-Brenner-Combo-Laufwerk
  • Besonderheiten: ASUS SonicMaster Technologie, 2 x 3 W Lautsprecher (DTS zertifiziert), Mikrofon und Kopfhöreranschluss, integrierter TV-Tuner (DVB-T)
  • Kommunikation via Ethernet: 10/100/1000 MBit/s integriert
  • WLAN 802.11 b/g/n integriert
  • Arbeitsspeicher: 6 GB DDR3 (2 Slots, max. 8 GB)
  • Festplatte: 1.000 GB SATA II 7.200 U/Min
  • Schnittstellen: 2 x USB 3.0, 3 x USB 2.0, HDMI, VGA
  • Card Reader: 3-in-1
  • Netzteil: 150 Watt
  • Zubehör: Tastatur und Maus (kabellos), TV-Fernbedienung
  • Webcam: 1,3 Megapixel
  • Gewicht: <12 kg
  • Abmessungen: 582 x 495 x 50 mm
  • Farbe: schwarz

Spezifikationen ASUS All-in-One PC ET2410INTS-B009C

  • Display: 59,9 cm / 23,6 Zoll (Full-HD, Auflösung: 1.920 x 1.080), Multitouch, Glare Type Display, LED Backlight
  • CPU: Intel Core i3-2100 Prozessor der zweiten Generation (3,10 GHz, 3 MB L3 Intel Smart-Cache) mit 2 Kernen
  • Chipsatz: Intel H61
  • Grafik: Nvidia GeForce GT 540M mit 1 GB DDR 3 RAM
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Home Premium 64-Bit (OEM)
  • Laufwerk: Tray-In DVD-Super-Multi-Laufwerk
  • Besonderheiten: ASUS SonicMaster Technologie, 2 x 3 W Lautsprecher (DTS zertifiziert), Mikrofon und Kopfhöreranschluss, integrierter TV-Tuner (DVB-T)
  • Kommunikation via Ethernet: 10/100/1000 MBit/s integriert
  • WLAN 802.11 b/g/n integriert
  • Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3 (2 Slots, max. 8 GB)
  • Festplatte: 1.000 GB SATA II 7.200 U/Min
  • Schnittstellen: 2 x USB 3.0, 3 x USB 2.0, HDMI, VGA
  • Card Reader: 3-in-1
  • Netzteil: 150 Watt
  • Zubehör: Tastatur und Maus (kabellos), TV-Fernbedienung
  • Webcam: 1,3 Megapixel
  • Gewicht: <12 kg
  • Abmessungen: 582 x 495 x 50 mm
  • Farbe: schwarz

Die ASUS All-in-One PCs ET2410INTS-B010C und ET2410INTS-B009C sind ab Mitte September für 1.199 Euro bzw. 999 Euro verfügbar. Die Garantie für Deutschland und Österreich beträgt für alle ASUS All-in-One PC Modelle zwei Jahre inklusive Pick-Up & Return Service.

Quelle: ASUS PR – 30.08.2011, Autor: Alexander Knogl
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.