Vergleichstest: 8 USB-Sticks und MP3-Player


Erschienen: 31.03.2004, Autor: Philip Timons
Testsystem und Testverlauf

Um den Datendurchsatz bzw. die Schreib- und Lesegeschwindigkeit der USB-Sticks und MP3-Player zu bestimmen, nutzten wir das Programm HD-Tach, welches in der Lage ist die durchschnittlichen Transferraten eines Datenträgers zu bestimmen. Natürlich diente dieses Programm auch dazu die Zugriffszeit der Geräte zu bestimmen. Da uns HD-Tach doch des Öfteren sehr merkwürdige Werte lieferte und wir mit Messstörungen bzw. -ungenauigkeiten zu kämpfen hatten, überprüften wir jedes Ergebnis „per Hand“. Wir haben auf jeden Stick/Player eine 100 MB Datei kopiert und den Vorgang mit der Stoppuhr manuell migemessen. So konnte man leicht die durchschnittliche Datenrate berechnen und das Ergebnis mit den HD-Tach werten vergleichen. Nun zu unserem Testsystem.

  • AMD Athlon XP 2600+ (FSB333)
  • 2x 256 MB DDR400
  • Abit NF7 2.0 (nForce 2)
  • PixelView Ti4200 128 MB
  • Western Digital WD800JB (80 GB)
  • Nvidia ForceWare 56.64
  • DirectX 9.0b
  • Windows XP
Benchmarks: USB-Sticks

Beginnen möchten wir nun mit den insgesamt fünf USB-Sticks, welche allesamt auf ein USB-Interface zweiter Generation setzen und somit, wie bereits auf den vorherigen Seiten erwähnt, teilweise recht gute Durchsatzraten erreichen. Folgend nun die Ergebnisse der USB-Testkandidaten, welche wir unter oben beschriebenen Testbedinungen ermittelt haben.

Schreibgeschwindigkeit (USB-Sticks)
TwinMOS Mobile Disk III 2.0
4,8
Leadtek My Memory USB 2.0 Disk
4,8
Iomega Mini USB 2.0 Drive
3,2
PNY Attache USB 2.0
1,8
Yakumo Quicksave 2.0
1,7
Angaben in MB/sec (mehr ist besser)
Lesegeschwindigkeit (USB-Sticks)
TwinMOS Mobile Disk III 2.0
7,5
Leadtek My Memory USB 2.0 Disk
7,3
Iomega Mini USB 2.0 Drive
6,4
Yakumo Quicksave 2.0
5,2
PNY Attache USB 2.0
4,9
Angaben in MB/sec (mehr ist besser)
Latenzen (USB-Sticks)
PNY Attache USB 2.0
0,6
TwinMOS Mobile Disk III 2.0
0,7
iomega Mini USB 2.0 Drive
0,8
Leadtek My Memory USB 2.0 Disk
0,9
Yakumo Quicksave 2.0
0,9
Angaben in Millisekunden (weniger ist besser)


Wie man den obigen Diagrammen entnehmen kann, waren die beiden Geräte von TwinMOS und Leadtek in Sachen Schreiben und Lesen von Dateien praktisch unschlagbar! Lieferten beide Sticks beim Schreiben von Daten noch identische Werte, muss sich der Leadtek My Memory Stick beim Auslesen jedoch knapp geschlagen geben - hier hat das TwinMOS-Modell klar das Sagen. Nach kurzem Kopfrechnen wird man feststellen, dass der Flashspeicher der TwinMOS Mobile Disk III 2.0 innerhalb von nur 17 Sekunden vollgeschrieben ist - ein sehr gutes Ergebnis. Das Iomega Mini USB 2.0 Drive kann mit 3,2 MB/sec auch noch recht brauchbare Leistung zeigen. Die Modelle von PNY und Yakumo müssen sich jedoch klar geschlagen geben und bräuchten etwa die vierfache Zeit eines TwinMOS-Sticks, um 128 MB Daten zu schreiben. Beim Lesen rücken alle Kandidaten ein wenig enger zusammen, die Reihenfolge, die wir durch den Schreibtest ermittelt haben, bleibt jedoch bestehen.

Beim Ermitteln der durchschnittlichen Zugriffszeit kann der PNY-Stick zeigen was in ihm steckt, doch wäre eine höhere Durchsatzrate in der Praxis wünschenswerter gewesen.

Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MultimediaZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 403 (Ø 3,47)