Passiver Zwerg: ZOTAC ZBOX CI540 nano
Plextor M6S SSD mit 256 GB im Test
OCZ Vector 150 SSD mit 480 GB im Praxistest
Sapphire Radeon R7 250 Ultimate im Test
Mionix Naos 7000 Gamer-Maus im Test
Sapphire Vapor-X Radeon R7 250X OC

Lynnfield Overclocking und Undervolting


Erschienen: 28.09.2009, Autor: Stefan Boller, Patrick von Brunn
Vorwort

Nachdem wir pünktlich zum Launch der neuen Lynnfield-Prozessoren die Leistung der Modelle Intel Core i5-750 und Core i7-870 durch zahlreiche Benchmarks verdeutlicht haben, möchten wir nun noch ausführlich über das Overclocking- und Undervolting-Potenzial der beiden Neulinge berichten. So viel vorweg: Die 4 GHz-Grenze war für den Core i7-870 kein Problem und auch der kleinere i5-Bruder ließ sich weitere MHz und zusätzliche Rechenpower entlocken.

Mit unserem Testsystem und mit dem dazugehörigen Testparcours (genauere Informationen auf den nächsten Seiten) versuchen wir möglichst viele Anwendungsbereiche abzudecken und auch einen alltagsrelevanten Vergleich mit topaktuellen Benchmarks zu bieten. Dabei kamen die Betriebssysteme Windows Vista und Linux mit speziellem Kernel zum Einsatz, um auch verschiedene Anwender mit Leistungsdaten der Phenom II-Serie versorgen zu können. Wie immer haben wir uns nicht nur für die reine Performance der CPU interessiert, sondern haben auch weitere Messungen im Bereich der Leistungsaufnahme und der Temperaturentwicklung getätigt. Nähere Informationen lesen Sie auf den nun folgenden Seiten. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen des ausführlichen Artikels!

Zu guter Letzt wollen wir uns bei den Herstellern AMD, Caseking, Gigabyte, Sharkoon, Kingston Technology und Seagate für die Bereitstellung der jeweiligen Komponenten für unser Testsystem bedanken.

Lesezeichen



Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie ProzessorenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 2 (Ø 1,50)