ARTIKEL/TESTS / Roccat Kone AIMO Gamer-Maus Review
Fazit und Empfehlung
Wusste in der Praxis zu überzeugen: Die neu aufgelegte Roccat Kone AIMO Gaming-Mouse.

Wusste in der Praxis zu überzeugen: Die neu aufgelegte Roccat Kone AIMO Gaming-Mouse.

Nachdem wir die Roccat Kone AIMO einem ausgiebigen Praxistest unterzogen haben, kommen wir nun zu einem abschließenden Fazit.

Vor rund zehn Jahren eroberte die damalige Kone als erste Maus mit RGB-Beleuchtung die Gaming-Szene und die neu aufgelegte Kone AIMO tritt scheinbar mühelos in die großen Fußstapfen des Vorgängers. Die Kone ist dabei das erste Produkt mit neuem, flexiblem AIMO-Lichtsystem, das eine Vielzahl an Beleuchtungsmodi ermöglicht. Mit dem Owl-Eye-Sensor besitzt die Kone AIMO außerdem einen hervorragenden optischen Sensor und agiert entsprechend souverän auf verschiedensten Oberflächen. Dank manuell konfigurierbarer Distance Control Unit wird auch ein minimaler Lift-Off mühelos erkannt. Eine hochwertige Verarbeitung, ein 4D-Titan-Wheel, Omron-Switches mit sauberen Druckpunkten und insgesamt acht Tasten samt Easy-Shift[+] runden die technischen Eckdaten ab. Ergänzt wird die stimmige Hardware durch die detaillierte und umfangreiche Swarm-Software.

Wer sich für die Roccat Kone AIMO (weiß) interessiert, kann diese zur Zeit ab rund 75 Euro käuflich erwerben (Quelle: Geizhals.de, Stand: 05/2018). Neben der getesteten weißen Version, bietet der Hersteller den Nager wahlweise auch in grau oder schwarz an. Preislich sind alle Modelle vergleichbar. Für die optimale Einrichtung ist eine Internetverbindung von Vorteil, denn die Swarm-Software kann ausschließlich online bei Roccat bezogen werden und liegt dem Lieferumfang nicht bei. Wer sich die Maus also personalisieren möchte, muss in jedem Fall zum Download greifen. Alles in Allem konnte uns die schicke Kone AIMO im ausgiebigen Praxistest überzeugen und darf sich daher über den Editor's Choice-Award freuen!

Roccat Kone AIMO, weiß
  • Hochwertige Verarbeitung
  • AIMO-Beleuchtungssystem
  • Sehr guter, optischer Sensor inkl. DCU
  • Umfangreiche Software (Swarm)

Autor: Patrick von Brunn, Matthias Schubert
Lesertest: Mad Catz R.A.T. 8+ ADV
Lesertest: Mad Catz R.A.T. 8+ ADV
Mad Catz R.A.T. 8+ ADV

Mit der R.A.T. 8+ ADV bietet Mad Catz eine optische Gaming-Maus, die eine für das R.A.T.-Sortiment charakteristische Anpassbarkeit ermöglicht. Der verbaute PixArt PWM3389 Sensor sorgt zudem für hohe Auflösung.

uRage Reaper 600 Review
uRage Reaper 600 Review
uRage Reaper 600

Mit der uRage Reaper 600 hat Hama im September eine Gaming-Maus mit RGB-Beleuchtung, Omron-Schaltern und Avago/PixArt-Sensor vorgestellt. Wir haben uns die Maus in einem Praxistest angesehen.

Im Praxistest: Nuki Smart Lock 2.0
Im Praxistest: Nuki Smart Lock 2.0
Nuki Smart Lock 2.0

Nuki hat sich einen Namen mit smarten Türschlosssystemen gemacht. Wir klären, wie leicht sich eine Tür damit nachrüsten lässt und wie sich das System in der Praxis schlägt.

ROCCAT Vulcan 120 AIMO vs. Wooting two
ROCCAT Vulcan 120 AIMO vs. Wooting two
ROCCAT Vulcan 120, Wooting two

In diesem Test vergleichen wir zwei mechanische Tastaturen mit Schaltern, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: Die ROCCAT Vulcan 120 AIMO gegen die Wooting two.