Roccat Kone AIMO Gamer-Maus Review


Erschienen: 03.05.2018, Autor: Patrick von Brunn
Teilen
Vorwort

Mitte Oktober letzten Jahres kündigte Gaming-Peripherie-Spezialist Roccat die neue Kone AIMO Gaming-Maus an. Vor rund zehn Jahren eroberte die damalige Kone als erste Maus mit RGB-Beleuchtung die Gaming-Szene im Sturm. Aufbauend auf die Erfolge der Vorgänger, kombiniert mit dem Feedback der Spieler, soll die aufpolierte Kone wieder für Begeisterung sorgen und Gamer-Herzen höher schlagen lassen.

Die Kone ist dabei das erste Produkt mit neuem AIMO-Lichtsystem, das sich künftig in vielen Roccat-Geräten wiederfinden wird. Mit dem Owl-Eye-Sensor besitzt die Kone AIMO jetzt den präzisesten optischen Sensor. Die Abtastrate ist individuell in 100er-Stufen von 100 bis 12.000 dpi einstellbar. Die Ergonomie der Maus wurde weiterentwickelt, wobei die Basis des klassischen, vielgeliebten Kone-Shapes beibehalten wurde. Die hauptsächliche Verbesserung besteht in der Integration einer zusätzlichen Daumentaste: Die zwei kleinen Tasten über dem Daumen wurden ergänzt durch eine weitere, breite Taste unter dem Daumen, welche standardmäßig mit EasyShift[+] belegt ist. Ein 4D-Titan-Wheel, Omron Switches und die Swarm-Software runden die Roccat Kone AIMO ab. Mehr dazu in unserem gewohnt ausführlichen Review. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

Bevor wir jedoch zu unserem ausführlichen Artikel kommen, möchten wir uns bei Hersteller Roccat bedanken, welcher so freundlich war, uns das Testgerät zur Verfügung zu stellen.

Lesezeichen


Roccat Kone AIMO Gamer-Maus Review.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie EingabegeräteZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0