ARTIKEL/TESTS / Sapphire Radeon X800 Pro 256 MB Review
Allgemein

Produkt: Radeon X800 Pro 256 MB
Hersteller: Sapphire
Verfügbarkeit: Mitte/Ende Mai
Preis: ca. 400 EUR
Wie wir bereits auf der ersten Seite des Artikels erwähnten, haben wir es heute mit einer X800 Pro Platine von Hersteller Sapphire zu tun. Um etwas genauer zu sein, sogar mit einer VIVO-Variante. Diese verfügt über zusätzliche Features, wie zum Beispiel Video-In, welche mit Hilfe eines Rage Theatre Chips ermöglicht werden. Doch an dieser Stelle möchten wir nicht zu sehr auf technische Details eingehen, denn auf der nächsten Seite widmen wir uns der Thematik etwas ausführlicher.

Lieferumfang

Natürlich kommt die neue Sapphire Radeon X800 Pro nicht "nackt", sondern bringt auch einen ausgereiften Lieferumfang mit sich. So findet man nach dem Öffnen der Verpackung, abgesehen von der Grafikkarte selbst, folgende Gegenstände: Ein Handbuch, Fünf CDs, ein Kabel und zwei Adapter.

Da zum Zeitpunkt des Artikels das komplette Bundle der Karte leider noch nicht verfügbar war, können wir hier teilweise nur mit Informationen und nicht mit Bildmaterial dienen, jedoch gäbe es zu einem Handbuch ohnehin nicht viel zu sagen. Die Treiber-CD, welche uns ebenfalls noch nicht vorlag, wird wie gewohnt diverse Programme und Tools, sowie einen aktuellen ATi Catalyst Treiber enthalten. Auf weiteren Datenträgern wird man das bekannte Redline Tweak-Utility und Cyberlinks PowerDVD 5.0 vorfinden. Die neuste Radeon-Serie von Sapphire wird auch wieder zwei Games beinhalten (Full-Retail-Version): Prince of Persia und Splinter Cell: Pandora Tomorrow. Die mitgelieferten Adapter und Kabel bedürfen wohl keines weiteren Kommentares, da deren Nutzen klar sein sollte...

  • Sapphire Radeon X800 Pro 256 MB
  • Handbuch
  • Treiber-CD
  • Redline Tweak-Utility
  • Cyberlink PowerDVD 5.0
  • Prince of Persia (Game)
  • Splinter Cell: Pandora Tomorrow (Game)
  • VIVO-Kabel
  • DVI/VGA-Adapter
  • S-Video/Chinch-Adapter
Abschließend haben wir hier die einzelnen Komponenten des Lieferumfangs, soweit er uns zur Verfügung stand, noch einmal abgebildet. Sehr interessant ist vor allem Bild Nummer 4, welches einen Ausschnitt aus der Verpackung der Sapphire X800 Pro zeigt - ein Blick lohnt sich ;-)

Autor: Patrick von Brunn
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red

Mit der GeForce RTX 3060 Ti rollt Nvidia die Ampere-Architektur auch in niedrigeren Preissegmenten aus. Wir haben uns die brandneue iCHILL X3 Red von Hersteller Inno3D im Test zur Brust genommen!

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.