ARTIKEL/TESTS / AMD Athlon 64 3800+ für Sockel 939
Speicherinterface

Eine sehr elementare Neuerung des neuen Sockel-Designs, ist die Bereitstellung eines echten Dual-Channel Speicherinterface für Athlon 64 Prozessoren. Somit sind die gewohnt hohen Durchsatzraten auf Athlon 64 FX Systemen (Sockel 940) künftig für alle Sockel 939 CPUs verfügbar - Grund zur Freude für den Athlon 64. Doch auch der FX geht beim neuen Interface nicht leer aus, denn dieser kann nun erstmals auch mit herkömmlichem Unbuffered DDR-Speicher betrieben werden und setzt keinen teuren Registered RAM mehr voraus. Zudem hat AMD den Memory-Controller der neuen AMD64-Serie noch einmal überholt, was einen etwa 200 MB/sec höheren Datendurchsatz hervorruft. Dies hatte sich bereits mit den ersten NewCastle-Prozessoren auf Sockel 754 Basis angekündigt, wie wir bereits im Test des 3400+ mit 2,4 GHz gesehen haben. Zur Verdeutlichung folgen Integer-Messung mit Hilfe von SiSoft Sandra 2004.


Bandwidth (Integer)
AMD Athlon 64 3800+ (S939)
5.960
AMD Athlon 64 FX-53 (S940)
5.781
AMD Athlon 64 FX-51
5.668
AMD Athlon 64 3400+
3.088
AMD Athlon 64 3200+
3.029
Angaben in MB/sec (mehr ist besser)

Höherer Bustakt

Auf Seite 2 haben wir bereits angesprochen, dass mit dem neuen Sockel auch der Takt der tragenden HyperTransport-Links von 800 MHz auf 1 GHz erhöht wurde. Durch die Erhöhung des Taktes steigt natürlich auch die mögliche Durchsatzrate - von 6,4 GB/sec auf satte 8,0 GB/sec (4,0 GB/sec in jede Richtung). Hierzu sei auch noch einmal gesagt, dass die Takterhöhung keinen Einfluss auf die Taktung des Speichers bzw. auf den Speicherdurchsatz hat - hier sollte man die beiden Gebiete nicht verwechseln! HyperTransport (HTT) dient zur Anbindung externer Komponenten an den Prozessor, wie zum Beispiel des Chipsatzes. Daher machen solch brachiale Durchsatzraten aktuell auch noch wenig Sinn, da aktuelle Bussysteme den HyperTransport nicht annähernd auslasten können. Doch mit einem 1 GHz HTT-Link hat man sich wichtige Grundlagen für die PCI Express Zukunft geschaffen. Um den Unterschied zwischen einem Sockel 939 AMD Athlon 64 3800+ mit 800 MHz und 1 GHz HyperTransport-Link verdeutlichen, haben wir unseren kompletten Testparcours ein weiteres Mal absolviert. Wie man sehr schön erkennt, hat der neue 1 GHz HTT-Link praktisch keine Auswirkung auf die Performance - die 0,8 Prozent wirken eher als Messungenauigkeit.


Gesamtrating
AMD Athlon 64 3800+ (S939, HT1000)
100,0
AMD Athlon 64 3800+ (S939, HT800)
99,2
Angaben in Prozent (mehr ist besser)

Autor: Patrick von Brunn
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

24 Kerne: AMD Ryzen Threadripper 3960X
24 Kerne: AMD Ryzen Threadripper 3960X
AMD Ryzen Threadripper 3960X

AMDs Ryzen Threadripper 3960X gehört zur dritten Generation der High-End Ryzen-Prozessoren mit Zen-2-Architektur. Wir haben uns den Boliden mit 24 Kernen auf einer TRX40-Plattform im Test genau zur Brust genommen!

Intel Core i9-9980XE Extreme Edition Review
Intel Core i9-9980XE Extreme Edition Review
Core i9-9980XE Extreme Edition

Die Core i9-9980XE Extreme Edition mit ist das Beste, was Intel für den Workstation-Bereich im Angebot hat. Wir haben uns die 2000-Euro-CPU im Test etwas genauer angesehen.

AMD Ryzen 2700X und Ryzen 2700 im Test
AMD Ryzen 2700X und Ryzen 2700 im Test
AMD Ryzen 2700X und 2700

Mit den Modellen Ryzen 2700X und 2700 haben wir heute die beiden Flaggschiffe aus AMDs Desktop-Bereich im Test. Wie sie sich gegen Intels Sprösslinge behaupten, lesen Sie im Review.