Barebone für µATX: Aspire X-QPack


Erschienen: 15.02.2006, Autor: Patrick von Brunn
Ausstattung

Auf Seiten der Ausstattung bietet das X-QPack für einen Barebone eine relative große Anschlussvielfalt. So stehen an der Rückseite vier Öffnungen für Erweiterungskarten á la PCI, AGP oder PCI Express zur Verfügung. Laufwerke lassen sich insgesamt fünf im Gehäuse verbauen, wobei davon zwei 5,25 Zoll Slots für externe optische Laufwerke vorgesehen sind - 1x Floppy ist ebenfalls vorhanden. 3,5 Zoll Festplatten lassen sich hochkant bis zu zwei Stück im X-QPack unterbringen. Durch das Lösen zweier Schrauben kann die Halterung für 3,5 Zoll Einbauten auch komplett entfernt und jede HDD vollständig mit vier Schrauben befestigt werden. Ansonsten verzichtet man bei der Befestigung der einzelnen Komponenten komplett auf das so beliebte "Schraubenlos-Design" und liefert keinerlei Laufwerksschienen oder Schnellverschlüsse für die Erweiterungsslots mit.

Belüftungsmöglichkeiten fallen aufgrund der Abmessungen und des minimalen Volumens des Gehäuses leider etwas knapp aus, da der 120 mm Lüfter auf der Rückseite die einzige Frischluftzufuhr ist. In der Front hätte man evtl. noch Platz für einen 60 oder 80 mm Lüfter schaffen können, denn Lüftungsschlitze sind vorhanden. Der vorinstallierte 120 mm LED-Fan sollte in der Praxis aber durch eine Lüftersteuerung oder ähnliche Drosselvorrichtungen in der Drehzahl begrenzt werden, da er bei vollen 12 Volt doch lautstark auf sich aufmerksam macht und nicht Hand in Hand mit einer angenehmen Arbeitsatmosphere geht. Wer gerne auf alternative Kühllösungen, wie zum Beispiel eine Wasserkühlung, setzt, dürfte im Gehäuse auch ausreichend Platz für Ausgleichsbehälter und Pumpe vorfinden. Den Radiator platziert man am Geschicktesten in der Gegend des Gehäuselüfters, da dort noch ausreichend Platz für entsprechende Installation geboten ist. Hier bietet das X-QPack µATX-Barebone von Aspire deutlich mehr Volumen als man von Außen erahnen wird.

Design

Rein optisch gesehen muss sich das Gehäuse von Aspire keinesfalls verstecken und kommt wahlweise mit und ohne Fenster an den drei wesentlichen Seiten (links, rechts, oben) daher. Zudem kann man unter insgesamt sechs verschiedenen Farbvarianten wählen: Schwarz, Grau, Blau, Grün, Rot und Gelb. Das Modell ohne Fenster (-NW) ist wahlweise in Schwarz oder Silber erhältlich. Dabei handelt es sich jeweils um die Farbe der Kunststoff-Front, da der eigentliche Gehäusedeckel immer Schwarz ist.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GehäuseZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 277 (Ø 3,42)