SteelSeries Sensei Wireless im Test
Blutig Runde zwei: A4Tech Bloody RT5A
XFX Radeon R9 270X Black Edition im Test
Sapphire Radeon R9 280 Dual-X OC im Test
Sapphire Vapor-X R9 280X Tri-X OC Review
Haswell und Maxwell: ZOTAC ZBOX EN760

ZOTAC GeForce GTX 295 Single-PCB Review


Erschienen: 22.02.2010, Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Vorwort

Im Kampf um die Performancekrone spielen häufig Multi-GPU-Grafikkarten eine entscheidende Rolle. Während AMD/ATi mit der Radeon HD 5970 sein aktuelles Flaggschiff im Rennen hält, trägt das Nvidia-Topmodell die Bezeichnung GeForce GTX 295, das bereits in Kürze durch die neue Fermi-Generation ersetzt wird. ZOTAC bietet mit der GeForce GTX 295 Single-PCB eine überarbeitete Version (Revision 2.0) der GeForce GTX 295 an, bei der alle wesentlichen Komponenten der Grafikkarte (Grafikchips, Speicher und Spannungswandler) auf einer einzigen Platine untergebracht sind. Im Vergleich zur ursprünglichen GeForce GTX 295, bei der noch zwei Platinen zum Einsatz kamen, wird bei der Single-PCB-Version auch eine veränderte Kühlung eingesetzt, die unter anderem eine günstigere Herstellung erlaubt. Wie sich die ZOTAC GeForce GTX 295 Single-PCB in der Praxis schlagen kann, erfahren Sie in unserem ausführlichen Review. Dabei sind wir nicht nur auf die 3D-Leistung der Karte eingegangen, sondern haben außerdem die Leistungsaufnahme, die Temperaturen und die entstehende Geräuschentwicklung der aktiven Kühlung im Detail untersucht. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Bevor wir jedoch zu unserem ausführlichen Artikel kommen, möchten wir uns bei Hersteller ZOTAC bedanken, der so freundlich war, uns das Testsample zur Verfügung zu stellen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Lesezeichen


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0