Passiver Zwerg: ZOTAC ZBOX CI540 nano
Plextor M6S SSD mit 256 GB im Test
OCZ Vector 150 SSD mit 480 GB im Praxistest
Sapphire Radeon R7 250 Ultimate im Test
Mionix Naos 7000 Gamer-Maus im Test
Sapphire Vapor-X Radeon R7 250X OC

Coollaboratory Liquid Ultra im Praxistest


Erschienen: 16.04.2010, Autor: Patrick von Brunn
Vorwort

Das aktuelle Angebot diverser Hersteller an Wärmeleitpasten ist groß, denn kaum ein Schrauber unterschätzt diese zwar günstige, aber dennoch wichtige Komponente im PC. Bereits in unserem letzten Review über zehn Wärmeleitpasten konnten wir teilweise gravierende Unterschiede zwischen den Pasten feststellen. In den letzten Jahren hat sich aber vor allem das Unternehmen Coollaboratory in den Vordergrund der WLP-Szene gekämpft. Dank neuen Ideen und innovativen Produkten auf Basis von Flüssigmetallen konnte man die mittlerweile zahlreichen Kunden überzeugen. Nachdem man vor einigen Monaten bereits das Liquid MetalPad, das verbesserte Anwenderfreundlichkeit bei gleicher Leistung im Vergleich zur Liquid Pro Wärmeleitpaste versprach, offiziell vorstellte, kommt nun der jüngste Sprössling auf den Markt: Liquid Ultra. Die neue Ultra-Flüssigmetallpaste soll einige der Kritikpunkte der bisherigen Generationen ausmerzen und verbesserte (Kühl-)Eigenschaften aufweisen. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen die Coollaboratory Liquid Ultra genauer vorstellen und auf die Leistungsfähigkeit eingehen. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen!

Zu guter Letzt wollen wir uns bei Hersteller Coollaboratory für die Bereitstellung der Testkandidaten des Artikels bedanken.

Lesezeichen



Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie Kühler & LüfterZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 1 (Ø 1,00)