Razer BlackWidow Chroma V2 im Test


Erschienen: 10.01.2018, Autor: Rafael Schmid
Vorwort

Bereits im Jahre 2010 hat Razer seine erste mechanische BlackWidow-Gaming-Tastatur vorgestellt. Mit der Razer BlackWidow Chroma V2 bekam die Serie im letzten Jahr abermals Zuwachs. Angeboten mit drei verschiedenen mechanischen Schaltertypen und weiteren Features wie einer RGB-Hintergrundbeleuchtung, 5 Makrotasten, 10-Key-Rollover, 1x 3,5-mm-Klinkeverlängerung (4-polig) und USB-2.0-Hub, scheinen die Daten auf den ersten Blick alles zu bieten, was der Spieler sich wünschen könnte – diesmal sogar inklusive mitgelieferter Handballenauflage. Mit 80 Millionen Anschlägen sollen die Tasten zudem sehr langlebig sein. Dank Razer Chroma kann auch noch jede Taste mit einem eigenen Leuchteffekt versehen werden. Wir haben die Razer-Tastatur einem ausführlichen Test unterzogen – ob sie punkten kann, erfahren Sie auf den folgenden Seiten. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

Bevor wir jedoch zu unserem ausführlichen Artikel kommen, möchten wir uns bei Hersteller Razer bedanken, welcher so freundlich war, uns die Testgeräte zur Verfügung zu stellen.

Lesezeichen


Die Razer BlackWidow Chroma V2 mit orangefarbenen Schaltern im Test.


Vor scrollen Weitere Artikel aus der Kategorie „Eingabegeräte“ Zurück scrollen