Samsung Portable SSD T5 mit 1 TB im Test


Erschienen: 05.10.2017, Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Fazit
Das USB 3.1 Gen2 Interface lässt die neue Portable SSD T5 ihr volles Potenzial ausspielen.

Das USB 3.1 Gen2 Interface lässt die neue Portable SSD T5 ihr volles Potenzial ausspielen.

Nachdem wir das Samsung-Laufwerk auf den zurückliegenden Seiten ausführlich begutachtet haben, kommen wir nun zu dem Fazit des Tests.

Wie schon das Vorgängermodell namens T3 (Test), kann auch die überarbeitete T5 u.a. mit schlanken Abmessungen, geringem Gewicht und einem robusten Metallgehäuse punkten. Bereits die T3-Serie konnte in Sachen Performance die Messlatte recht hoch legen, war jedoch durch die erste Generation USB 3.1 (alias USB 3.0) limitiert. Die T5 kann nun dank 10 Gbps USB 3.1 Gen2 Interface diese Ergebnisse noch einmal mühelos übertreffen und das wahre Leistungsvermögen des V-NAND aufzeigen. Die von Samsung in den technischen Daten hinterlegten 540 MB/s sequentielle Datenrate konnten wir während unserer Messungen problemlos reproduzieren.

Größere Vorteile im Vergleich zu konventionellen HDDs bietet das Flash-basierte Drive bei der Übertragung kleinerer Datenblöcke (z.B. 4K) und allgemein bei der Messung von Zugriffszeiten, sodass auch die Installation und das Booten eines alternativen Betriebssystems durchaus denkbar wäre. Der Anschluss der Portable T5 läuft über einen modernen Type-C-Stecker, der auch den Vorteil der Verdrehsicherheit bietet. Die breite Betriebssystem-Kompatibilität inkl. Android-Unterstützung sowie AES-Verschlüsselung und optionalen Passwortschutz gibt es noch oben drauf und runden den mobilen Speicherriesen ab.

Wer von der Samsung Portable SSD T5 mit 1 TB Speicherkapazität begeistert ist, kann diese aktuell ab etwa 380 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 10/2017) käuflich erwerben (drei Jahre Garantie). Der nackte Preis pro Gigabyte liegt damit bei circa 38 Euro-Cent und ist in der Welt der externen Festplatten verhältnismäßig hoch, ist aber natürlich auch nur bedingt vergleichbar. Der Lieferumfang hält verschiedene Anschlusskabel bereit, so dass eine weitreichende Kompatibilität gewährleistet wird. Passende Software gibt es zum Download bei Samsung. Wer sich für die T5 interessiert, aber nicht so tief in die Tasche greifen möchte oder gar noch mehr Speicherplatz benötigt, kann auf eines der weiteren Modelle mit 250 GB, 500 GB oder 2 TB zurückgreifen. Die Preise beginnen hier ab etwa 130 Euro für die Ausführung mit 250 GB Speicherkapazität. Bleibt abschließend nur noch eines zu sagen: Performance-Award!

Samsung Portable SSD T5 1 TB, USB-C 3.1 Gen2
  • Hervorragende Performance in allen Bereichen (USB 3.1 Gen2 Interface)
  • Schlank und leicht
  • USB-Type-C-Anschluss
  • AES-Verschlüsselung
  • Hoher Anschaffungspreis

Performance-Ranking
Samsung Portable SSD T5 1 TB, USB-C 3.1 Gen2
100,0
Samsung Portable SSD T3 2 TB, USB-C 3.1 Gen1
63,0
Toshiba Canvio AeroMobile 128 GB, USB 3.1 Gen1
31,8
Toshiba Stor.E Canvio Desk 4 TB, USB 3.1 Gen1
28,2
Maxtor M3 Portable 4 TB, USB 3.1 Gen1
26,2
Toshiba Stor.E Canvio Alu 2 TB, USB 3.1 Gen1
22,9
Western Digital My Passport Ultra 2 TB, USB 3.1 Gen1
21,6
Western Digital My Passport Ultra 1 TB, USB 3.1 Gen1
20,9
Toshiba Stor.E Basics 2 TB, USB 3.1 Gen1
20,4
Toshiba Stor.E Canvio Connect 1 TB, USB 3.1 Gen1
20,3
Toshiba Stor.E Slim 500 GB, USB 3.1 Gen1
20,2
Angaben in Prozent (mehr ist besser)

Vor scrollen Weitere Artikel aus der Kategorie „Festplatten & SSDs“ Zurück scrollen