ARTIKEL/TESTS / Gigabyte GeForce GTX 580 Super Overclock
Testsystem
  • Prozessor
    • Intel Core i7-970 (6x 3,20 GHz, 1,5 MB L2-Cache, 12 MB L3-Cache, Gulftown)
  • Motherboard
    • Gigabyte GA-X58A-UD7 (Intel X58-Chipsatz, Revision 2.0, BIOS: FB)
  • Arbeitsspeicher
    • 3x 2 GB Kingston HyperX PC3-16000U XMP Kit (DDR3-1333, CL9-9-9-24-1T, 1,65 Volt)
  • Grafikkarte
    • Sapphire Radeon HD 6850
      (AMD Radeon HD 6850, 775/2000 MHz, 1 GB GDDR5)
    • Sapphire Radeon HD 6870
      (AMD Radeon HD 6870, 900/2100 MHz, 1 GB GDDR5)
    • Sapphire Radeon HD 6950
      (AMD Radeon HD 6950, 800/2500 MHz, 2 GB GDDR5)
    • HIS Radeon HD 6950 IceQ X Turbo
      (AMD Radeon HD 6950, 840/2560 MHz, 2 GB GDDR5)
    • Sapphire Radeon HD 6970
      (AMD Radeon HD 6970, 880/2750 MHz, 2 GB GDDR5)
    • Sapphire Radeon HD 6990
      (AMD Radeon HD 6990, 830/2500 MHz, 4 GB GDDR5)
    • ASUS ENGTX580 DCII/2DIS/1536MD5
      (Nvidia GeForce GTX 580, 782/1564/2004 MHz, 1536 MB GDDR5)
    • Gigabyte GeForce GTX 580 Super Overclock
      (Nvidia GeForce GTX 580, 855/1710/2050 MHz, 1536 MB GDDR5)
    • ZOTAC GeForce GTX 560 Ti
      (Nvidia GeForce GTX 560 Ti, 822/1644/2000 MHz, 1 GB GDDR5)
    • ZOTAC GeForce GTX 570
      (Nvidia GeForce GTX 570, 732/1464/1900 MHz, 1280 MB GDDR5)
    • ZOTAC GeForce GTX 580
      (Nvidia GeForce GTX 580, 772/1544/2004 MHz, 1536 MB GDDR5)
    • ZOTAC GeForce GTX 580 AMP! Edition
      (Nvidia GeForce GTX 580, 815/1630/2050 MHz, 1536 MB GDDR5)
    • ZOTAC GeForce GTX 580 AMP²! Edition
      (Nvidia GeForce GTX 580, 815/1630/2050 MHz, 3072 MB GDDR5)
    • ZOTAC GeForce GTX 590
      (Nvidia GeForce GTX 590, 607/1215/1707 MHz, 2x 1536 MB GDDR5)
  • Festplatte
    • Intel X25-V G2 40 GB (primäres Systemlaufwerk)
    • Seagate Barracuda 7200.12 500 GB (sekundäres Datenlaufwerk)
  • Netzteil
    • be quiet Dark Power Pro P7 1200 Watt
  • Sonstiges
    • Xigmatek Thor's Hammer S126384 mit Lüfter Noctua NF-P12
    • TEAC DV-516D 16x (DVD-ROM)
  • Treiber
    • Windows Nvidia GeForce 285.62
    • ATi Radeon Catalyst 11.12
    • Intel Chipsatz-Treiber 9.1.2.1007
  • Software
    • Microsoft Windows 7 Professional (64 Bit)
    • Microsoft DirectX 11
Testverlauf
  • Synthetische Benchmarks
    • 3DMark 11
    • 3DMark Vantage
    • Stone Giant Techdemo
    • Unigine Heaven 2.1
  • Spiele Benchmarks
    • BattleForge
    • Crysis Warhead
    • Far Cry 2
    • Just Cause 2
    • Mafia II
    • S.T.A.L.K.E.R. Call of Pripyat
  • Weitere Messungen
    • Temperatur
    • Leistungsaufnahme
    • Lautstärke

Alle Programme wurden wenn möglich als 64 Bit Version verwendet. Um eine bessere Vergleichbarkeit zu gewährleisten, haben wir den Turbo Modus und die Energiespartechnik "EIST" der CPU in allen Durchläufen deaktiviert.

Autor: Stefan Boller, Patrick von Brunn
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red

Mit der GeForce RTX 3060 Ti rollt Nvidia die Ampere-Architektur auch in niedrigeren Preissegmenten aus. Wir haben uns die brandneue iCHILL X3 Red von Hersteller Inno3D im Test zur Brust genommen!

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.