ARTIKEL/TESTS / XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan im Test
3DMark Time Spy

Das finnische Unternehmen Futuremark bietet seit vielen Jahren seine bekannte und allseits beliebte 3DMark-Reihe an und hat nun einen weiteren Test angekündigt. Time Spy Extreme ist der erste auf DX12 basierende Ultra-HD-Benchmark und soll aktuellen High-End-Systemen alles abverlangen. Der Hersteller empfiehlt mindestens 4 GB Videospeicher und eine CPU mit acht oder mehr Kernen. Zusätzlich zu Time Spy Extreme haben wir auch den herkömmlichen Time Spy Benchmark durchgeführt und die Scores unserer Probanden notiert.

3DMark Time Spy

3DMark Time Spy

3DMark Time Spy

3DMark Time Spy



Time Spy
Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2, 8 GB GDDR5X
6.901
XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan, 8 GB HBM2
6.358
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3, 8 GB GDDR5
6.216
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
Time Spy Extreme
Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2, 8 GB GDDR5X
3.010
XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan, 8 GB HBM2
2.902
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3, 8 GB GDDR5
2.763
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
Unigine Superposition

Basierend auf der aktuellen Unigine 2 Engine werden Grafikkarten auf Leistungsvermögen und Stabilität unter extremen Bedingungen geprüft. Auch die Leistung des Systems für die VR-Systeme Oculus Rift und HTC Vive kann der Unigine-Benchmark ermitteln. Außerdem bietet der Benchmark einen Erkundungsmodus an, um sich frei in der Testumgebung umschauen und Mini-Games entdecken zu können. Wir haben unsere Testprobanden bei drei verschiedenen Settings (1080p Medium und Extreme sowie 4K Optimized) und jeweils mit DX12- und OpenGL-Beschleunigung durch die Benchmarks gejagt.

Unigine Superposition

Unigine Superposition

Unigine Superposition

Unigine Superposition



DX12-Performance, 1080p Medium
Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2, 8 GB GDDR5X
15.955
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3, 8 GB GDDR5
14.286
XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan, 8 GB HBM2
13.964
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
DX12-Performance, 1080p Extreme
Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2, 8 GB GDDR5X
4.256
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3, 8 GB GDDR5
4.012
XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan, 8 GB HBM2
3.953
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
DX12-Performance, 4K Optimized
Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2, 8 GB GDDR5X
7.019
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3, 8 GB GDDR5
6.057
XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan, 8 GB HBM2
5.918
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
OpenGL-Performance, 1080p Medium
Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2, 8 GB GDDR5X
12.762
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3, 8 GB GDDR5
12.528
XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan, 8 GB HBM2
7.673
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
OpenGL-Performance, 1080p Extreme
Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2, 8 GB GDDR5X
3.448
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3, 8 GB GDDR5
3.433
XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan, 8 GB HBM2
3.033
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
OpenGL-Performance, 4K Optimized
Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2, 8 GB GDDR5X
6.536
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3, 8 GB GDDR5
5.638
XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan, 8 GB HBM2
4.257
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
VRMark

3DMark und PCMark gehören zu den wohl bekanntesten Benchmarks für PC-Systeme aus dem Hause Futuremark. Mit VRMark kommt jetzt ein neuer Benchmark, mit dem man nun auch überprüfen kann, ob sich der persönliche Rechner für Virtual-Reality-Einsätze eignet. Die wie üblich kostenlose Basic Edition kommt mit dem Orange Room Benchmark. Dieser Test prüft auf die empfohlenen Hardware-Voraussetzungen der beiden gängigen Virtual-Reality-Brillen Oculus Rift und HTC Vive. In unserer Professional Edition testen wir zudem auch mithilfe des Blue Room Benchmarks, der für High-End-Systeme konzipiert ist und die Grafikkarte entsprechend stärker fordert.

Futuremark VRMark

Futuremark VRMark

Futuremark VRMark

Futuremark VRMark



Blue Room
Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2, 8 GB GDDR5X
2.362
XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan, 8 GB HBM2
2.147
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3, 8 GB GDDR5
2.057
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
Orange Room
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3, 8 GB GDDR5
8.302
Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2, 8 GB GDDR5X
8.034
XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan, 8 GB HBM2
6.743
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller

 #AMD   #Apple   #Apps   #Display   #Gamer   #Gaming   #Gehäuse   #Headset   #Intel   #iPad   #Lüfter   #Mainboard   #Notebook   #PCIe   #Prozessor   #Smartphone   #Software   #SSD   #Technologie 

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.

KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX

Die GeForce GTX 1660 SUPER EX von KFA2 bietet einfaches 1-Click-OC und basiert auf der Turing-Architektur. Wie sich der Sprössling im Praxistest schlagen kann, lesen Sie hier im Review.

KFA2 RTX 2080 Ti EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 2080 Ti EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 2080 Ti EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 2080 Ti EX bietet KFA2 einen Boliden mit 1-Click OC Features an. Wir haben uns den flotten 3D-Beschleuniger im Test zur Brust genommen und auf Herz und Nieren geprüft.