NEWS / ASUS stellt das neue MeMO Pad ME172V vor
03.02.2013 19:45 Uhr    0 Kommentare

ASUS präsentiert das neue MeMO Pad ME172V. Das Display des neuen Modells überzeugt mit einer Helligkeit von 350 cd/m², 10 Punkt Multi-Touchscreen und einer Auflösung von 1024 x 600. Das MeMO Pad bietet auch die Möglichkeit zur Speichererweiterung per SD-Karte bis 32GB. Das Design im Rautenmuster-Finish ist in drei Farben erhältlich. Zusammen mit der Transformer Pad Serie bildet die MeMO Pad Modellreihe das ASUS Tablet Portfolio mit Android Betriebssystem.

Das MeMO Pad ist ein Tablet für alle, die viel unterwegs sind. Mit seinen Abmessungen von 196,2mm x 119,2mm x 11,2mm und einem Gewicht von nur 358 Gramm ist es im wahrsten Sinne des Wortes handlich. Erhältlich sind drei Farben Weiß (Sugar White), Grau (Titanium Gray) und Rosa (Cherry Pink), wobei das elegante Rautenmuster in allen Varianten für besondere Griffigkeit sorgt. Als Betriebssystem nutzt es die Android Version 4.1 (Jelly Bean). Das Tablet besitzt einen 1 GHz Prozessor (VIA WM8950) und eine Mali 400 GPU für flüssiges Surfen im Internet. Der 10 Punkt Multi-Touchscreen bietet eine LED-Hintergrundbeleuchtung, eine Auflösung von 1024 x 600 (169ppi) und einen Betrachtungswinkel von 140°. Die Helligkeit von 350 cd/m² sorgt sogar im Freien für eine gute Ablesbarkeit und scharfe Bilder. Dank SonicMaster-Audiotechnologie und MaxxAudio liefert das MeMO Pad hervorragenden Klang. Das Tablet wird mit 16GB eingebautem Speicher geliefert, der über einen microSD-Kartensteckplatz auf bis zu 32GB erweitert werden kann. Wichtige ASUS Anwendungen sind bereits vorinstalliert, darunter SuperNote Lite, BuddyBuzz, ASUS WebStorage, ASUS Studio und WebStorage Office für mehr Produktivität.

ASUS MeMO Pad (ME172V)

ASUS MeMO Pad (ME172V)

Das ASUS MeMO Pad (ME172V) ist ab sofort vorbestellbar und ab Anfang Februar im Handel verfügbar. Der empfohlene Verkaufspreis für das MeMO Pad (ME172V) beträgt 149 Euro.

Spezifikationen ASUS MeMO Pad (ME172V)

  • Display: 17,8 cm / 7 Zoll (Auflösung: 1.024 x 600), 10 Finger Touch Display
  • CPU: VIA WM8950 Prozessor (1 GHz)
  • Grafik: Mali 400
  • Betriebssystem: Android 4.1
  • WLAN 802.11 b/g/n
  • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM DDR3L
  • Speicher: 16GB eMMC + 5GB Webstorage
  • integrierte Lautsprecher und Mikrofon
  • Schnittstellen: 1x Micro USB, 1 x Kopfhörer / Mikrofon in, 1 x Micro SD Kartenleser (SDHC)
  • Kamera: Vorderseite 1 MP
  • Akku: 1 Zellen Lithium Polymer (4.720 mAh) / 10 Watt
  • G-Sensor
  • Gewicht Pad: 358 Gramm
  • Abmessungen 196,2 x 119,2 x 11,2 mm
  • Farbvarianten: Weiß (Sugar White), Grau (Titanium Gray) und Rosa (Cherry Pink)

Quelle: ASUS PR – 31.01.2013, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.