SiS 648 im Test: Abit SR7-8X Review


Erschienen: 31.01.2003, Autor: Pascal Heller
Layout

Wie wir Anfangs schon erwähnt haben, ist das Mainboard im ATX Formfaktor und mit einer SiS 648 North- und einer SiS 963 Southbridge besetzt. Mit was für kleinen Fehlern im Aufbau der Platine wir in unserem Test zu kämpfen hatten, erfahren sie hier...

Das Mainboard ist im Großen und Ganzen hervorragend aufgeteilt. Gleich am Anfang erspäht man jedoch einen sehr tief sitzenden FDD-Anschluss, dessen Platz schlecht gelöst wurde und bei einem wirklichen großen Tower ein längeres Kabel benötigt wird. Hier ist es unverständlich wieso die 2 IDE Ports in einer normalen Höhe verlötet wurden, der Diskettenanschluss sich aber schon fast am Boden des Towers befindet...

Nicht ganz Ideal ist die Platzierung des Powerconnectors ausgefallen, der sich direkt neben der Northbridge befindet. Ebenfalls ist auch der 12V Zusatzanschluss für den Prozessor so gesetzt, dass das Kabel um den Kühler herum geführt werden muss. Zwar ist dies nur eine Kleinigkeit, allerdings scheidet sich hier die Spreu vom Weizen. Wie zu erwarten war findet sich auf dem SR7-8X kein Alternativanschluss - wie ihn z.B. Asus unter dem Namen EZ-Plug verwendet - um auch den Betrieb ohne ein Pentium 4 kompatibles Netzteil zu gewährleisten...

Wie gewohnt ist für die Installation des Kühlers das Intel Retention-Modul auf der Platine vorinstalliert. Weiter ist der Northbridgekühler in normaler Größe, und nicht mit einem Lüfter versehen. Allerdings wird der Chip alles andere als Heiß, weswegen Abit auf ein Aktiv gekühlte Version verzichtet und mit dem absolut ausreichenden Kühlkörper eine weitere Lärmquelle vermeidet. Sollte er trotzdem durch einen größeren oder extravaganten Kühlkörper ersetzt werden, so kann er leicht abgenommen werden, da er nicht verklebt wurde...



Sehr gut ist der entfernbare große Biosbaustein der mit etwas Gefühl aus dem Steckplatz gezogen werden kann um ihn durch einen Zweiten zu ersetzen. Vor allem nach einem gescheiterten Flashversuch schätz man diese Möglichkeit zu haben. Wie schon oben erwähnt ist die Platine gut aufgebaut und es gibt - sehen wir von dem FDD-Anschluss ab - keine wesentlichen Punkte die wirklich anzuprangern sind...


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie MainboardsZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 127 (Ø 3,51)