ARTIKEL/TESTS / Preview: nForce 790i SLI und GeForce 9800 GX2
Nvidia GeForce 9800 GX2

Mit dem GeForce 9800 GX2 (Codename D9E) stellt Nvidia nach eigenen Angaben den schnellsten Grafikprozessor der Welt vor. Der GeForce 9800 GX2 ist nicht nur Quad-SLI-fähig, sondern unterstützt auch Hybrid SLI. Grundsätzlich basiert die neue Grafikkarte im Sandwich-Design (bekannt durch den Vorgänger, alias GeForce 7950 GX2) auf zwei G92-Grafikchips, gekoppelt auf je einem PCB. Die beiden einzelnen Boards sind zueinander gedreht und werden in der Mitte durch einen massiven Kühler mit Verbindung zur Metallvermantelung der gesamten Konstruktion gekühlt. Das Referenzdesign von Nvidias Ingenieuren sieht zwei Dual-Link DVI-Anschlüsse und einem separaten HDMI-Ausgang vor, so dass der Wiedergabe von HD-Material nichts im Wege steht.

Durch die Verwendung zweier 65 nm G92-GPUs verfügt die GeForce 9800 GX2 Platine über insgesamt 256 (2x 128) Shader-Prozessoren im Unified Shader Architecture Design, angetrieben durch einen Takt von 1,5 GHz. Der eigentliche Chiptakt des D9E beträgt moderate 600 MHz. Über ein gewohnt 256 Bit breites Interface bindet jede GPU 512 MB GDDR3-Speicher mit einer Geschwindigkeit von 1,0 GHz an sich, was einen Durchsatz von bis zu 64 Gigabyte pro Sekunde und pro G92-Core ergibt. Seitens der Features steht auch hier volle Unterstützung von DirectX 10, Shader Model 4.0 und PureVideo HD bereit.

Für die nötige Stromversorgung müssen ein 6 Pin und ein 6+2 Pin PCI Express Anschluss vorhanden sein. Nvidia benennt die Leistungsaufnahme der gesamten Konstruktion mit 197 Watt, was für ein Quad-SLI-System knapp 400 Watt nur für die 3D-Beschleunigung ergeben würde. Den offiziellen Preis legt man auf 549 Euro fest, wobei der tatsächliche Straßenpreis bereits in den nächsten Tagen darunter liegen dürfte.

GeForce 9800 GX2 GeForce 8800 GTS 512
Grafikchip D9E (2x G92) G92
Shader-Cores 2x 128 128
Shadertakt 1500 MHz 1625 MHz
Chiptakt 600 MHz 650 MHz
Speichertakt 1000 MHz 970 MHz
Interface 2x 256 Bit 256 Bit
Speicher 2x 512 MB GDDR3 512 MB GDDR3

Die Explosionszeichnungen zeigen den Aufbau der GeForce 9800 GX2,
bestehend aus zwei gegenüberliegenden G92-Boards

Autor: Patrick von Brunn
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.

ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition

Mit der Twin Edge OC White Edition haben wir eine GeForce RTX 3070 von Hersteller ZOTAC im Test. Wie sich das ab Werk übertaktete Custom-Design in der Praxis gegen die Konkurrenz schlägt, lesen Sie in unserem Artikel zum Test.