ARTIKEL/TESTS / Günstig: Intel Pentium G4560 im Praxistest
Modelle und Serien Y/U/H/S

Wie bereits im Vorwort angeklungen, gibt es auch innerhalb der 7. Core-Generation wieder verschiedene Prozessor-Serien, die sich an ein sehr breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzgebiete, Anwendungen und Geräte-Bauformen richten. Wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist dabei unter anderem die Thermal Design Power (TDP), die sich innerhalb der Kaby-Lake-Familie von schlanken 4,5 Watt bis hin zu satten 91 Watt erstreckt. Ein kurzer Überblick:

  • 4,5 Watt Intel Core vPro (Y-Series) für 2-in-1-Detachables
  • 15 Watt Intel Core vPro, 15 Watt und 28 Watt Intel Core (U-Series) für 2-in-1-Detachables und Thin-and-Light-Geräte inkl. SKUs mit Iris Plus Grafikeinheit
  • 45 Watt Intel Core vPro (H-Series) für mobile Geräte und Premium Notebooks
  • 45 Watt Intel Core Mobile (H-Series), unlocked SKUs für Enthusiasten und VR-taugliche Notebooks
  • 45 Watt Intel Xeon Prozessoren für mobile Workstations
  • 65 Watt Intel Core und Intel Core vPro (S-Series) für Mainstream-Desktop-Systeme
  • 65 Watt und 35 Watt Intel Core sowie Intel Core vPro (S-Series) für All-in-Ones und Mini-PCs
  • 91 Watt und 65 Watt Intel Core (S-Series) für Enthusiasten-Desktop-Systeme, inkl. unlocked SKUs
Y, U, H und S heißen die CPU-Serien innerhalb der 7. Core-Generation von Intel.

Y, U, H und S heißen die CPU-Serien innerhalb der 7. Core-Generation von Intel.

Für alle Desktop-Nutzer ist entsprechend die S-Series relevant. Preislich bewegen sich diese Modelle zwischen 339 US-Dollar für das Spitzenmodell sowie 117 US-Dollar für das Einsteigermodell auf i3-Basis. Deutlich tiefer in die Tasche greifen muss man für die Modelle der Kaby-Lake-H-Series, die sich zwischen 225 und 568 US-Dollar bewegen. Die Xeon-Varianten der H-Series kosten 623 bzw. 434 US-Dollar. Für Kaby-Lake-U werden zwischen 281 und 415 US-Dollar fällig, die Modelle der Y-Series liegen zwischen 281 und 393 US-Dollar. Alle Preise beziehen sich auf eine Abnahmemenge von 1.000 Stück. In den folgenden Tabellen haben wir alle momentan erhältlichen Core- und Xeon-Prozessoren der 7. Generation aufgelistet – immerhin stolze 41 an der Zahl.

Core i7 Kaby Lake.

Core i7 Kaby Lake.

Core i5 Kaby Lake.

Core i5 Kaby Lake.

Core i3 Kaby Lake.

Core i3 Kaby Lake.

Y-Series
Modell C/T Basis Boost L3 TDP Grafik Grafiktakt vPro Unlock
Core i7-7Y75 2 / 4 1,3 GHz 3,6 GHz 4 MB 4,5 W HD 615 1050 MHz
Core i5-7Y57 2 / 4 1,2 GHz 3,3 GHz 4 MB 4,5 W HD 615 950 MHz
Core i5-7Y54 2 / 4 1,2 GHz 3,2 GHz 4 MB 4,5 W HD 615 950 MHz
Core m3-7Y30 2 / 4 1,0 GHz 2,6 GHz 4 MB 4,5 W HD 615 900 MHz
U-Series
Modell C/T Basis Boost L3 TDP Grafik Grafiktakt vPro Unlock
Core i7-7660U 2 / 4 2,5 GHz 4,0 GHz 4 MB 15 W Iris Plus 640 1050 MHz
Core i7-7600U 2 / 4 2,8 GHz 3,9 GHz 4 MB 15 W HD 620 1150 MHz
Core i7-7567U 2 / 4 3,5 GHz 4,0 GHz 4 MB 28 W Iris Plus 650 1100 MHz
Core i7-7560U 2 / 4 2,4 GHz 3,8 GHz 4 MB 15 W Iris Plus 640 1050 MHz
Core i7-7500U 2 / 4 2,7 GHz 3,5 GHz 4 MB 15 W HD 620 1050 MHz
Core i5-7360U 2 / 4 2,3 GHz 3,6 GHz 4 MB 15 W Iris Plus 640 1000 MHz
Core i5-7300U 2 / 4 2,6 GHz 3,5 GHz 3 MB 15 W HD 620 1100 MHz
Core i5-7287U 2 / 4 3,3 GHz 3,7 GHz 4 MB 28 W Iris Plus 650 1100 MHz
Core i5-7267U 2 / 4 3,1 GHz 3,5 GHz 4 MB 28 W Iris Plus 650 1050 MHz
Core i5-7260U 2 / 4 2,2 GHz 3,4 GHz 4 MB 15 W Iris Plus 640 950 MHz
Core i5-7200U 2 / 4 2,5 GHz 3,1 GHz 3 MB 15 W HD 620 1000 MHz
Core i5-7167U 2 / 4 2,8 GHz 2,8 GHz 3 MB 28 W Iris Plus 650 1000 MHz
Core i5-7100U 2 / 4 2,4 GHz 3 MB 15 W HD 620 1000 MHz
H-Series
Modell C/T Basis Boost L3 TDP Grafik Grafiktakt vPro Unlock
Xeon E3-1535M v6 4 / 8 3,1 GHz 4,2 GHz 8 MB 45 W HD P630 1100 MHz
Xeon E3-1505M v6 4 / 8 3,0 GHz 4,0 GHz 8 MB 45 W HD P630 1100 MHz
Core i7-7920HQ 4 / 8 3,1 GHz 4,1 GHz 8 MB 45 W HD 630 1100 MHz
Core i7-7820HQ 4 / 8 2,9 GHz 3,9 GHz 8 MB 45 W HD 630 1100 MHz
Core i7-7820HK 4 / 8 2,9 GHz 3,9 GHz 8 MB 45 W HD 630 1100 MHz
Core i7-7700HQ 4 / 8 2,8 GHz 3,8 GHz 6 MB 45 W HD 630 1100 MHz
Core i5-7440HQ 4 / 4 2,8 GHz 3,8 GHz 6 MB 45 W HD 630 1000 MHz
Core i5-7300HQ 4 / 4 2,5 GHz 3,5 GHz 6 MB 45 W HD 630 1000 MHz
Core i3-7100H 2 / 4 3,0 GHz 3,0 GHz 3 MB 35 W HD 630 950 MHz
S-Series
Modell C/T Basis Boost L3 TDP Grafik Grafiktakt vPro Unlock
Core i7-7700K 4 / 8 4,2 GHz 4,5 GHz 8 MB 91 W HD 630 1150 MHz
Core i7-7700 4 / 8 3,6 GHz 4,2 GHz 8 MB 65 W HD 630 1150 MHz
Core i7-7700T 4 / 8 2,9 GHz 3,8 GHz 8 MB 35 W HD 630 1150 MHz
Core i5-7600K 4 / 4 3,8 GHz 4,2GHz 6 MB 91 W HD 630 1150 MHz
Core i5-7600 4 / 4 3,5 GHz 4,1 GHz 6 MB 65 W HD 630 1150 MHz
Core i5-7600T 4 / 4 2,8 GHz 3,7 GHz 6 MB 35 W HD 630 1150 MHz
Core i5-7500 4 / 4 3,4 GHz 3,8 GHz 6 MB 65 W HD 630 1100 MHz
Core i5-7500T 4 / 4 2,7 GHz 3,3 GHz 6 MB 35 W HD 630 1100 MHz
Core i5-7400 4 / 4 3,0 GHz 3,4 GHz 6 MB 65 W HD 630 1000 MHz
Core i5-7400T 4 / 4 2,4 GHz 3,0 GHz 6 MB 35 W HD 630 1000 MHz
Core i3-7350K 2 / 4 4,2 GHz 4 MB 60 W HD 630 1150 MHz
Core i3-7320 2 / 4 4,1 GHz 4 MB 51 W HD 630 1150 MHz
Core i3-7300 2 / 4 4,0 GHz 4 MB 51 W HD 630 1150 MHz
Core i3-7300T 2 / 4 3,5 GHz 4 MB 35 W HD 630 1100 MHz
Core i3-7100 2 / 4 3,9 GHz 3 MB 51 W HD 630 1150 MHz
Core i3-7100T 2 / 4 3,4 GHz 3 MB 35 W HD 630 1100 MHz

Ebenso Teil der Kaby-Lake-S-Modelle sind insgesamt fünf verschiedene Pentium-Prozessoren, die Intel still und leise auf den Markt gebracht hat. Wesentliche Neuerung: Alle neuen Pentium-CPUs verfügen über vier Threads – die Vorgänger-Modelle auf Skylake-S-Basis mussten ohne Hyper-Threading auskommen. Ansonsten überzeugt der neu aufgelegte Pentium mit den üblichen Kaby-Lake-Eckdaten wie DDR4-2400-Unterstützung, 3 MB L3-Cache, aufpolierter HD 6x0-Grafik uvm. Hinzu kommen außerdem noch drei frische Celeron-CPUs. Folgend alle aktuellen Modelle im Überblick:

Modell C/T Basis Boost L3 TDP Grafik Grafiktakt vPro Unlock
Pentium G4620 2 / 4 3,7 GHz 3 MB 51 W HD 630 1110 MHz
Pentium G4600 2 / 4 3,6 GHz 3 MB 51 W HD 630 1110 MHz
Pentium G4600T 2 / 4 3,0 GHz 3 MB 35 W HD 630 1050 MHz
Pentium G4560 2 / 4 3,5 GHz 3 MB 54 W HD 610 1050 MHz
Pentium G4560T 2 / 4 2,9 GHz 3 MB 35 W HD 610 1050 MHz
Celeron G3950 2 / 2 3,0 GHz 2 MB 51 W HD 610 1050 MHz
Celeron G3930 2 / 2 2,9 GHz 2 MB 51 W HD 610 1050 MHz
Celeron G3930T 2 / 2 2,7 GHz 2 MB 35 W HD 610 1000 MHz
Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Notebook   #NVMe   #Prozessor   #Radeon   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

24 Kerne: AMD Ryzen Threadripper 3960X
24 Kerne: AMD Ryzen Threadripper 3960X
AMD Ryzen Threadripper 3960X

AMDs Ryzen Threadripper 3960X gehört zur dritten Generation der High-End Ryzen-Prozessoren mit Zen-2-Architektur. Wir haben uns den Boliden mit 24 Kernen auf einer TRX40-Plattform im Test genau zur Brust genommen!

Intel Core i9-9980XE Extreme Edition Review
Intel Core i9-9980XE Extreme Edition Review
Core i9-9980XE Extreme Edition

Die Core i9-9980XE Extreme Edition mit ist das Beste, was Intel für den Workstation-Bereich im Angebot hat. Wir haben uns die 2000-Euro-CPU im Test etwas genauer angesehen.

AMD Ryzen 2700X und Ryzen 2700 im Test
AMD Ryzen 2700X und Ryzen 2700 im Test
AMD Ryzen 2700X und 2700

Mit den Modellen Ryzen 2700X und 2700 haben wir heute die beiden Flaggschiffe aus AMDs Desktop-Bereich im Test. Wie sie sich gegen Intels Sprösslinge behaupten, lesen Sie im Review.