ARTIKEL/TESTS / i925XE Shootout: Abit, EPoX und Intel
EPoX 5LWA+

Lieferumfang

Der Lieferumfang des EPoX 5LWA+ birgt alle Kabel und Stecker die zum vollen Betrieb des Mainboards benötigt werden. Erfreulich sind die mittlerweile schon gewohnten Rounded IDE Kabel und ein Schraubendreher für die sofortige Montage des Boards. Somit ist der Lieferumfang als gut zu bezeichnen, wenn auch der Schraubenzieher, und das sei gesagt ohne für Tim Taylor gehalten zu werden, nicht als wirklicher Ersatz für das eigene Werkzeug dienen kann. Hier die Auflistung des gesamten Lieferumfangs:
  • ATX I/O Shield
  • Mini MosFET-Kühlkörper (8x)
  • Schraubenzieher
  • USB Slotblende
  • SP-ATA Kit (S-ATA zu IDE Konverter)
  • Game/COM2 Slotblende
  • 2x IEEE1394 FireWire Slotblende
  • 1x IDE Rounded Kabel
  • 1x FDD Flachkabel
  • 2x SATA Kabel
  • Handbuch in Englisch
  • Flyer für Jumper Einstelungen
  • Treiber-CD mit beigelegten Anwendungen und Tools
  • 1x EPoX Case-Badge

Ausstattung

Kommen wir nun zur Ausstattung des EPoX i925XE Mainboards. Hier werden wir kurz auf die OnBoard Komponenten und Features eingehen, die auch bei EPoX nicht zu knapp ausgefallen sind. So verleiht dem Board ein Marvell 88E8053 Chip die Fähigkeit zu Dual Gigabit-LAN. Der Ethernet-Adapter ist über PCI Express angebunden und bietet genug Bandbreite für den reibungslosen Betrieb, da ebenfalls bis zu 3 PCI Geräte auf dem Mainboard zum Einsatz kommen können. Beim Sound setzt EPoX auf einen 8-Kanal Chip, dessen Anschlüsse allesamt am I/O Shield zu finden sind. Der digitale optische Anschluss bietet zudem die Möglichkeit der verlustlosen Musikwiedergabe.

Immer wieder nützlich ist die POST-Anzeige die bei einem Fehler mit Codes den Benutzer darauf hinweißt welche Art von Fehler und vor allem in welcher Komponente ein Fehler vorliegt.

Ein Großes Lob müssen wir auch für den SP-ATA Adapter aussprechen. Dadurch können auch auf der neuen Platine mehr als zwei IDE Geräte betrieben werden. Das IDE Gerät wird hierbei einfach über einen Adapter an einen S-ATA Kanal angebunden. Gerade falls noch zwei alte Festplatten über den einzig verbliebenen IDE-Anschluss arbeiten, kann der alte Brenner oder das DVD-Laufwerk mitbenutzt werden.

Layout und Design

Das Layout des EPoX 5LWA+ ist leider nicht so durchdacht wie einige seiner Features. Gerade der ATX-Stromanschluss ist an einer eher ungünstigen Stelle unterhalb des Prozessorkühlers, wodurch die Montage bei Netzteilen mit kurzen Kabeln in Big-Tower Gehäusen ein ärgerliches Unterfangen werden kann.

Angenehm sind die 3 verbauten PCI-Anschlüsse für alte Sound oder Ethernetkarten und der große Abstand von den DDR2-Bänken zum PCI Express x16 Slot für die Grafikkarte. Somit kann der Speichereinbau auch bei eingebauter Grafikkarte absolut unproblematisch vorgenommen werden, anders als bei vielen Konkurrenzplatinen oder auch Boards von EPoX selbst.

Autor: Pascal Heller
18 RAM-Konfiguratio­n­en im Vergleichstest
18 RAM-Konfiguratio­n­en im Vergleichstest
18 RAM-Konfigurationen

Wie groß ist der Vorteil von Dual-Channel und hoch-getakteten RAM-Modulen? Wir haben uns insgesamt 18 Setups auf AMD- und Intel-Systemen angesehen und deren Performance verglichen.

Kurzvorstellung: PURE Black X58 von Sapphire
Kurzvorstellung: PURE Black X58 von Sapphire
Sapphire PURE Black X58

Sapphire bietet mit dem PURE Black X58 ein High-End-Mainboard für Intel-Prozessoren an. Wir möchten Ihnen das elegante Board für Overclocker in unserem Artikel kurz vorstellen.

Kurzvorstellung: H55-UD3H und H57M-USB3
Kurzvorstellung: H55-UD3H und H57M-USB3
GA-H55-UD3H und GA-H57M-USB3

In einer Kurzvorstellung möchten wir Ihnen heute zwei H55/H57-Boards von Gigabyte zeigen. Beide Platinen sind für die Verwendung von Clarkdale-CPUs mit HD-Grafik konzipiert.

RAM-Konfigurationen bis 24 GB im Praxistest
RAM-Konfigurationen bis 24 GB im Praxistest
RAM-Konfigurationen bis 24 GB

Beim Kauf neuer PC-Systeme greifen Anwender gerne zu Konfigurationen mit großem Arbeitsspeicher. Was mehr RAM tatsächlich bringt, klären wir in diesem Artikel.