Intel Core i7-8700K und i5-8400 im Test


Erschienen: 25.06.2018, Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Intel Z370-Chipsatz

Passend zu den neuen Prozessoren führt Chipgigant Intel auch einen neuen Chipsatz vor. Der Z370 ist fortan Intels neuer Standard für Desktop-Plattformen und ersetzt den noch gar nicht so lange verfügbaren Z270, der gemeinsam mit der Kaby-Lake-Plattform eingeführt wurde. Zwar verwenden auch die Core-Prozessoren der achten Generation den Sockel LGA 1151, doch genügt in diesem Fall kein BIOS-Update auf alten Boards, um neue Coffee-Lake-CPUs betreiben zu können.

Für Coffee Lake ist der Z370 bzw. ein Chipsatz der 300er-Familie Voraussetzung, denn die Pin-Belegung im Sockel selbst hat sich geändert, auch wenn er mechanisch weiterhin kompatibel zu den bisherigen CPUs ist. Intel sorgt damit für Verwirrung, denn zumindest eine offizielle Umfirmierung als Sockel LGA 1151v2, wie man es z.B. beim 2011er gemacht hat, wäre sinnvoll gewesen. Der Hersteller führt vor allem verbesserte Stromversorgung für moderne CPUs an, um die Änderungen zu rechtfertigen. In den Coffe-Lake-Präsentationen des Konzerns spricht man u.a. von „ENHANCED PACKAGE POWER DELIVERY FOR OVERCLOCKING“ sowie „IMPROVED POWER DELIVERY FOR 6-CORE PROCESSORS“.

Z370 Block-Diagramm.

Der Chipsatz bzw. Platform Controller Hub (PCH) bringt insgesamt 24 PCIe 3.0 Lanes, bis zu sechs SATA3-Ports und 14 USB-Ports mit sich. Von den USB-Ports können bis zu zehn mit USB-3.0-Standard (USB 3.1 Gen1) betrieben werden. Thunderbold 3, Intel Optane, integriertes Ethernet sowie HD Audio, SMBus, LPC, SPI und eSPI gehören zu den weiteren Features. Die Anbindung zur CPU geschieht über DMI 3.0. Vergleicht man diese technischen Eckdaten mit denen des Z270, wird man leider feststellen müssen, dass sich hier quasi nichts getan hat. Gerüchteweise arbeitet Intel an einem Z390, der dann auch neue Ausstattungsmerkmale bringen soll. Wie schon bei der 200er-Familie, ist auch bei den 300er-Modellen der Z370 exklusiv mit Overclockingfunktionen ausgestattet und die beste Wahl für einen „K-Prozessor“.

Z370 ist die neue High-End-Plattform für Coffee Lake.

Z370 ist die neue High-End-Plattform für Coffee Lake.


Vor scrollen Weitere Artikel aus der Kategorie „Prozessoren“ Zurück scrollen