Intel Core i7-8086K Limited Edition im Test


Erschienen: 05.03.2019, Autor: Stefan Boller, Yasin Lenzen
Fazit
40 Jahre Evolution: Intels Ur-8086 und der Core i7-8086K in der Gegenüberstellung.

40 Jahre Evolution: Intels Ur-8086 und der Core i7-8086K in der Gegenüberstellung.

Intels Jubiläums-Flaggschiff in Form des Core i7-8086K musste auf den zurückliegenden Seiten zeigen was es kann, so dass wir nun zu einem abschließenden Fazit des Tests kommen können.

Intel hat in einer netten Gegenüberstellung die wesentlichen Merkmale der beiden Prozessor-Welten verglichen (siehe Grafik rechts). In rund 40 Jahren hat sich natürlich einiges getan und zum damaligen Zeitpunkt hatte sich wahrscheinlich niemand vorstellen können, dass man einmal Prozessoren mit mehreren GHz-Taktfrequenz, gefertigt in wenigen Nanometer breiten Strukturen, mit Milliarden von Transistoren, in praktisch jedem günstigen Office-PC wiederfinden wird.

Mit einem Basistakt von 4,0 GHz legt die Jubiläums-Edition die Messlatte in der Tat sehr hoch und bietet mit flotten 5,0 GHz Boosttakt noch mehr Power bei Single-Threaded-Anwendungen. Damit ist der 8086K auf dem Papier die schnellste 8. Gen Desktop-CPU mit bis zu 12 Threads. Schneller ist da lediglich die 9. Core-Generation in Form des Core i9-9900K, der bis zu 16 Threads parallel bearbeiten kann und mit 3,6 GHz (Basis) bzw. 5,0 GHz (Boost) arbeitet. Beide Modelle sind Unlocked, so dass man beim Overclocking leicht selbst Hand anlegen kann.

Zur Zeit ist der Intel Core i7-8086K noch immer verfügbar und wechselt ab etwa 500 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 03/2019) den Besitzer. In Sachen Preis/Leistung sind andere Modelle, wie z.B. der Core i7-8700K, jedoch deutlich attraktiver.

Intel Core i7-8086K Limited Edition
  • Hexa-Core mit 12 Threads
  • Hohe Basis- und Boostfrequenzen
  • Integrierte Grafikeinheit
  • 300er-Chipsatz vorausgesetzt
  • Mäßige Preis/Leistung

Performance-Ranking (ohne Overclocking)
Intel Core i9-9900K
100,0
Intel Core i9-7900X
97,8
Intel Core i7-8700K
96,1
Intel Core i7-7820X
91,6
Intel Core i7-8086K Limited Edition
88,1
AMD Ryzen 5 1600X
83,7
AMD Ryzen 7 1700
82,0
Intel Core i7-7700K
81,8
Intel Core i5-8400
81,1
Intel Core i5-8600K
80,8
Intel Core i5-8500
79,8
AMD Ryzen 5 1600
78,4
AMD Ryzen 5 2400G
72,7
Intel Core i3-8300
71,0
Intel Core i3-7350K
69,6
AMD Ryzen 3 2200G
64,0
Intel Pentium G4560
62,2
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Performance-Ranking
Intel Core i9-7900X @ 4,70 GHz
100,0
Intel Core i9-9900K @ 5,00 GHz
98,0
Intel Core i9-9900K
95,9
Intel Core i7-7820X @ 4,70 GHz
94,4
Intel Core i9-7900X
93,5
Intel Core i7-8700K
92,7
AMD Ryzen 7 1700 @ 3,85 GHz
88,7
Intel Core i7-7820X
88,1
Intel Core i7-8086K Limited Edition
85,0
AMD Ryzen 5 1600 @ 3,75 GHz
81,9
AMD Ryzen 5 1600X
80,9
Intel Core i7-7700K
79,6
AMD Ryzen 7 1700
79,1
Intel Core i5-8400
78,8
Intel Core i5-8600K
78,5
Intel Core i5-8500
77,5
AMD Ryzen 5 1600
76,0
AMD Ryzen 5 2400G
70,6
Intel Core i3-8300
69,4
Intel Core i3-7350K
68,2
AMD Ryzen 3 2200G
62,5
Intel Pentium G4560
61,0
Angaben in Prozent (mehr ist besser)

Vor scrollen Weitere Artikel aus der Kategorie „Prozessoren“ Zurück scrollen