Intel Core i9-9980XE Extreme Edition Review


Erschienen: 22.10.2019, Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Fazit
Der momentan schnellste, verfügbare Core i9-Prozessor aus dem Hause Intel: 9980XE Extreme Edition mit 18 Kernen.

Der momentan schnellste, verfügbare Core i9-Prozessor aus dem Hause Intel: 9980XE Extreme Edition mit 18 Kernen.

Nachdem wir bereits die erste Generation der Core-X-Prozessoren im Test hatten, musste nun auch das aktuelle Spitzenmodell der 9000er-Familie sein Können unter Beweis stellen. Kommen wir nun also zu unserem obligatorischen Fazit des Artikels.

Mit der 2066er-Plattform bringt Intel bis zu 18 Kerne bzw. 36 Threads auf die Desktop-Maschine bzw. die professionelle Workstation. Broadwell-E auf Basis des 2011-v3 wurde hierzu bereits vor rund zwei Jahren in den Ruhestand geschickt und Kaby Lake-X sowie Skylake-X sind seither die offiziellen Nachfolger im, seit Threadripper wieder umkämpften, HEDT-Bereich. In der absoluten Oberklasse hält Intel zudem mit „i9“ eine Produktfamilie mit besonders hohem Core-Count auch noch einmal namentlich gesondert hervor. Mehr physische Kerne, überarbeitete Cache-Ebenen, Turbo Boost Max 3.0 und AVX-512 gehören ebenso mit zum Featureset. Ergänzt werden die aufpolierten Core-X-CPUs durch nun durchweg 44 PCIe 3.0 Lanes, teilweise größere L3-Caches, einen schnelleren DDR4-Speichercontroller (2.666 MHz bei allen CPUs) und den bereits bekannten X299-Chipsatz. Im Gegenzug gibt es nun keine „sparsamen“ 145-Watt-CPUs mehr, sondern alle Core-X-Modelle sind auf 165 Watt ausgelegt.

Der obere Abschnitt gilt gleichermaßen auch für den Core i9-9980XE, basiert er doch ebenfalls auf Skylake-X und darf sich somit aller Errungenschaften seiner Vorgänger erfreuen. Die aufpolierten Core-X-Prozessoren der 9. Core-Generation bringen weitere Optimierungen mit sich und dank einer verbesserten 14-nm-Fertigung sowie solder-based thermal interface material (STIM) wurden noch höhere Taktraten möglich. Stellt man die Modelle der 9000er-Serie mit ihren Vorgängern gegenüber, wird der Unterschied schnell deutlich. Gegenüber dem Core i9-7980XE geht der Core i9-9980XE mit 400 MHz höherem Basistakt (2,6 GHz vs. 3,0 GHz) ins Rennen und verfügt über höhere TB-Frequenzen.

Wer Gefallen am Intel Core i9-9980XE Extreme Edition mit 3,0 GHz Basistakt gefunden hat, kann diesen ab etwa 2.100 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 10/2019) käuflich erwerben. Damit ist das Preis/Leistungs-Verhältnis zwar noch immer kein Kaufargument, bei Komponenten in diesem Leistungssegment aber nicht unüblich. Besonders im Profi-Bereich, in dem viele Anwendungen parallel arbeiten oder Multi-Threading-Workloads an der Tagesordnung sind, kann der 18-Kerner seine Muskeln spielen lassen. Das passende Mainboard könnte das ASUS ROG Strix X299-E Gaming sein.

Intel Core i9-9980XE Extreme Edition
  • Sehr hohe Performance in allen Bereichen
  • Hohe Single-Core-Performance
  • Ordentliches Übertaktungspotenzial
  • Sehr hoher Anschaffungspreis
  • Schlechtes Preis/Leistungs-Verhältnis

Performance-Ranking
Intel Core i9-9980XE Extreme Edition
100,0
Intel Core i9-7900X @ 4,70 GHz
91,4
Intel Core i9-9900K @ 5,00 GHz
90,4
Intel Core i9-9900K
88,7
Intel Core i7-7820X @ 4,70 GHz
87,7
Intel Core i7-8700K
87,5
Intel Core i9-7900X
86,0
AMD Ryzen 7 2700X
84,3
Intel Core i7-7820X
82,0
AMD Ryzen 7 1700 @ 3,85 GHz
82,0
AMD Ryzen 7 2700
81,2
Intel Core i7-8086K Limited Edition
80,0
AMD Ryzen 5 1600 @ 3,75 GHz
76,3
Intel Core i5-8400
75,8
AMD Ryzen 5 1600X
75,7
AMD Ryzen 5 1600X @ 4,00 GHz
75,5
Intel Core i5-8600K
74,7
Intel Core i5-8500
73,7
AMD Ryzen 7 1700
73,5
AMD Ryzen 5 1600
71,3
Intel Core i3-8300
66,7
AMD Ryzen 5 2400G
66,1
AMD Ryzen 3 2200G
59,0
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Performance-Ranking (ohne Overclocking)
Intel Core i9-9980XE Extreme Edition
100,0
Intel Core i9-9900K
88,7
Intel Core i7-8700K
87,5
Intel Core i9-7900X
86,1
AMD Ryzen 7 2700X
84,4
Intel Core i7-7820X
82,0
AMD Ryzen 7 2700
81,3
Intel Core i7-8086K Limited Edition
80,0
Intel Core i5-8400
75,8
AMD Ryzen 5 1600X
75,7
Intel Core i5-8600K
74,7
Intel Core i5-8500
73,7
AMD Ryzen 7 1700
73,5
AMD Ryzen 5 1600
71,3
Intel Core i3-8300
66,8
AMD Ryzen 5 2400G
66,1
AMD Ryzen 3 2200G
59,1
Angaben in Prozent (mehr ist besser)

Vor scrollen Weitere Artikel aus der Kategorie „Prozessoren“ Zurück scrollen