ARTIKEL/TESTS / Rasant: Zotac GeForce GTX 280 im Test
Fazit

Nvidia hat mit der GTX 280 einen Grafikbeschleuniger der nächsten Generation vorgestellt, das steht außer Frage. Derartige Leistung, wie sie die GTX 280 bietet, wird derzeit zwar in kaum einem Spiel wirklich benötigt, aber spätestens, wenn im Herbst die aktuellen Titel kommen, könnte die GTX 280 durchaus ein Thema sein. Insofern kann man hier vor der entwicklerischen Leistung von Nvidia nur den Hut ziehen. Allerdings werden sich die Besitzer kürzlich gekaufter und momentan aktueller Karten wie der 9800 GTX ärgern, denn bis dahin dürfte die GTX 280 einen weiteren Preisverfall erleben. Lag der Einführungspreis vor wenigen Wochen noch bei fast 500 Euro, so bewegt sich die Karte mittlerweile auf die 300 Euro-Marke zu. Das ist insofern unschön, weil die GTX 280 die Leistung der 9800 GTX teilweise nahezu verdoppeln konnte, zumindest aber immer um ca. 30% vorne liegt - auch bei Einstellungen mit hoher Qualität. Insofern hätte es sich hier ausnahmsweise wirklich gelohnt, die Wartezeit bis zum Erscheinen der Karte in Kauf zu nehmen, denn einen derartigen Leistungssprung erlebt man so oft nicht. Die Karte von Zotac liegt derzeit bei etwa 350 Euro (Quelle: Geizhals.at, Stand 08/2008).

Andererseits ist auch unstrittig: Der Last-Stromverbrauch der GTX 280 ist nach heutigen Maßstäben indiskutabel, eine hohe Leistung des Chips hin oder her. Berücksichtigt man die stetig steigenden Energiepreise, so drückt eine derartige Karte im Dauerbetrieb ordentlich auf den Geldbeutel. Dazu kommt, dass der Kühler im Idle nicht gerade leise und unter Last sogar unangenehm laut agiert. Die Karte von Zotac verwendet ebenfalls die unmodifizierte Lüftersteuerung von Nividia, so dass man mit einem sehr lauten Pegel leben muss. Den Spieler wird das nicht stören, den Anwender höchstwahrscheinlich schon. Störend ist auch, dass die Karte extrem lang baut, so dass es in manchen Gehäusen zu Problemen kommen dürfte. In dieser Disziplin konnte schon die 9800 GTX nicht glänzen. Insofern kann man der GTX 280 in diesen Punkten keine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen.

Die GeForce GTX 280 von Zotac bietet keinen riesigen, aber angemessenen Lieferumfang. Neben der Treiber-CD und einigen Kabeln sowie Adaptern liegt noch eine Vollversion des Rennspiels Racedriver Grid bei, so dass man insgesamt einiges für sein Geld bekommt - wenn man denn Autorennspiele mag. Insofern können wir klar zur GTX 280 raten, wenn man sich von Lautstärke und Verbrauch nicht abgeschreckt fühlt, denn die Leistung ist über jeden Zweifel erhaben.


Pro / ContraBewertung
sehr hohe Leistung
Preis-/Leistungsverhältnis angemessen
hoher Stromverbrauch
unter Last sehr laut
Karte baut extrem lang
Leistung
Ausstattung
Lautstärke
Lieferumfang
Overclocking
Preis/Leistung
1,3
2,3
3,0
2,0
2,0
2,3
2,1
Gesamtnote

Anhang: Gesamtrating

Nvidia GeForce GTX 280
100,0
Nvidia GeForce 9800 GTX
72,5
Nvidia GeForce 8800 GTS 512
65,1
Sapphire Radeon HD 3870 Toxic
54,1
ATi Radeon HD 2900 XT
51,5
Angaben in Prozent (mehr ist besser)

Autor: Jochen Schembera
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.

INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.